Ojja 🇹🇳

Ojja 🇹🇳

Wo bin ich denn da gelandet und kann das wirklich sein? Zunächst einmal bin ich in Nordafrika, genauer gesagt in Tunesien, gelandet und das heutige Gericht meiner „kulinarischen Weltreise“ heißt dort „Ojja“. Das sieht doch aus wie die würzige Paprika-Tomaten-Sauce mit den pochierten Eiern, oder? „Shakshuka“, in Tunesien? Kommt das nicht aus Israel? Nun, es dürfte genau anders herum sein und aus der tunesischen „Ojja“ wurde in Israel, durch afrikanische Einwanderer, die „Shakshuka“. Wobei es „Chakchouka“ auch in Tunesien gibt, die allerdings mit Kartoffeln gemacht wird, aber das ist wieder eine andere Geschichte.😉

Weiterlesen

Arepas de Choclo con Quesito 🇨🇴

Arepas de Choclo con Quesito 🇨🇴

„Arepas“ sind Maiskuchen oder Maisbratlinge, die außen knusprig und in der Mitte weich und cremig sind. Sie kommen sehr häufig in verschiedenster Form in kolumbianischen und venezolanischen Gerichten vor. Die kolumbianischen Arepas sind in der Regel dünner. In Venezuela werden dickere Arepas verwendet, um gefüllte Sandwiches herzustellen, wie „Reina Pepiada“. Vielleicht sollte ich kulinarisch auch gleich nach Venezuela reisen, aber das klären wir etwas später.😜

Weiterlesen

Spaghetti alla Carbonara "della casa" 🇮🇹

Spaghetti alla Carbonara „della casa“ 🇮🇹

Nachdem wir letztes Wochenende nach unglaublichen zwei Jahren erstmals wieder in Italien waren, wird meine kulinarische Weltreise heute zu einer kulinarischen Liebeserklärung. Wenn man die italienische Küche im allgemeinen beschreiben will und ich meine hier nicht nur die bestens bekannten Pasta Gerichte, dann liegt das Geheimnis wohl in der Einfachheit. Es ist die Genialität der italienischen Küche, extrem einfache Dinge zu kombinieren und daraus originelle Gerichte mit Geschmack, Textur und Raffinesse zu machen. Wenn ich an die großartigen „Moscardini in umido con patate e olive“ in Triest denke, dann beginne ich jetzt noch zu sabbern.🤤

Weiterlesen

Bacalhau à Brás 🇵🇹

Bacalhau à Brás 🇵🇹

Wenn in Portugal von Bacalhau, also Stockfisch, die Rede ist, dann geht es um den gesalzenen und getrockneten Kabeljau, der im ganzen Land und vielen Gerichten allgegenwärtig ist. Die portugiesische Liebesbeziehung mit Bacalhau besteht seit über 500 Jahren und das obwohl der Kabeljau in den Gewässern rund um Portugal gar nicht heimisch ist. Die Portugiesen erkundeten ab dem 15 Jahrhundert die Weltmeere, entdeckten auf ihren Reisen den Kabeljau und nutzten ihn gesalzen und getrocknet als Proviant. Diese Tradition hat sich bis heute erhalten, wobei der Kabeljau hauptsächlich aus Norwegen und Island importiert wird, und prägt nach wie vor die portugiesische Küche. Eines dieser traditionellen Gerichte ist Bacalhau à Brás.

Weiterlesen

Carciofi alla giudia

Carciofi alla giudia 🇮🇹

Es ist ja wohl klar, dass bei einer kulinarischen Weltreise kein Weg an Italien vorbei führt. Wenn ich so durch die Italien-Beiträge auf meinem Blog blättere, dann sind schon einige Klassiker der italienischen Küche dabei. Italien ist eines der Länder, die ich auch im realen Leben schon bereist habe. Wie immer, wenn ich in fremden Ländern unterwegs bin, interessiere ich mich für die typischen Gerichte des Landes, der Region, der Stadt. Mein heutiges Gericht habe ich bei einem Städtetrip in Rom kennen gelernt. Wir sind da immer recht umtriebig, suchen uns kleine Enotecas, Osterias oder Restaurants abseits des Mainstreams und fragen einfach nach den Spezialitäten des Lokals oder der Stadt. Wozu sonst sollte meine Frau seit Jahren italienisch lernen?🤨😘 Carciofi alla giudia stammt, wie der Name schon erahnen lässt, aus dem „Römischen Ghetto“, dem bis 1870 abgeschlossenen Judenviertel der Stadt.

Weiterlesen

Fusilli mit Senf-Kohl und Speck

Fusilli mit Senf-Kohl und Speck

Kohl aka Wirsing mit seinen kraus gewellten Blättern ist gesund (sagt man – wo sind meine Ernährungsexperten), schmeckt (mir in jeder Form) sehr gut und ist vielseitig einsetzbar. Ich muss zwar gestehen, dass ich noch nie Kohlrouladen gemacht habe, aber eines meiner Lieblingsgerichte aus Jugendtagen ist der burgenländische „Köch“. Kohl kann man dünsten, backen, braten aber auch blanchieren. Letzteres passiert auch hier und das idealerweise gleichzeitig mit der Pasta. Schneller geht fast nicht!

Weiterlesen

One-Pot-Reispfanne mit Gewürz-Kürbis

One-Pot-Reispfanne mit Gewürz-Kürbis

Da gönnt man sich eine kleine „digitale Auszeit“ und plötzlich hat man den Herbst versäumt. Zumindest kommt mir das gerade so vor, wenn ich auf das Thermometer blicke. Um vorab die wichtigsten Fragen derer, die mich vermisst haben zu klären. Danke, mir geht’s gut und natürlich habe ich in der Zwischenzeit auch was gekocht!😂 Zum Beispiel dieses herbstliche Pilaw mit Kürbis.

Weiterlesen

Salsiccia mit Spinat auf Bulgur-Quinoa mit Feta

Salsiccia-Spinat-Pfanne auf Bulgur-Quinoa mit Feta

Wenn ich auf der Suche nach Ideen und Inspirationen bin, dann passiert das meist über die Bildersuche bei Google oder Pinterest. Blöd, wenn mir dann ein Gericht gefällt, aber die genauen Zutaten und ein Rezept fehlen. Früher hätte ich das Bild einfach vergessen, aber heute sehe ich das sportlich und es wird „gebastelt“. Da passieren dann oft die wildesten Dinge zwischen Kühlschrank und Ofen. Meine Frau verdreht jetzt garantiert die Augen.😂 Über manche Versuche breiten wir einfach den Mantel des Schweigens, aber dann und wann findet auch ein blindes Huhn ein Korn.🙈

Weiterlesen

Vegetarische Bolognese

Vegetarische Bolognese

Ich bin kein Vegetarier und vegan würde für mich persönlich überhaupt nicht passen 🤷‍♂️, aber ich muss und will mich auch nicht nur von Fleisch ernähren. Das ist aber eine andere Geschichte und ich denke, wie so oft im Leben, die Mischung macht’s. Ich bin aber (kochtechnisch sehr) neugierig und habe den italienischen Klassiker in der vegetarischen Variante schon oft gesehen, aber noch nie probiert und schon gar nicht selbst gemacht. Was liegt also näher, als den Versuch einer vegetarischen Bolognese einfach zu „wagen“.😉
Weiterlesen