Gnocchi mortadella e ricotta con spinaci

Gnocchi mortadella e ricotta con spinaci

Ich mache wieder einmal einen Ausflug in die italienische Küche! Wer kommt mit? Diesmal geht’s in die Emilia Romagna, deren Küche ja bekannt ist für die hausgemachten Nudelspezialitäten. Heute wird es aber nicht die Lasagne alla bolognese oder die gleichnamigen Spaghetti, sondern einfache Gnocchi. Diese Gnocchi aus Ricotta kommen aber ohne die Hülle aus Pastateig, wie zum Beispiel bei Tortelloni aus. Sie werden daher auch Gnudi di ricotta genannt – von nudi für nackt.

Weiterlesen

Rindertartar mit Onsen-Ei

Rindertatar mit Onsen-Ei

Bei Rindertatar, also rohem Fleisch, scheiden sich die Geister, entweder man liebt es oder man hasst es. Für ein klassisches Tatar werden nur Eidotter und würzende Zutaten verwendet, aber dieser Begriff ist weit dehnbar. Von Schalotten, Kapern, Anchovis über Cognac und Ketchup ist mir schon alles untergekommen. Mein Tatar, inspiriert durch Oliver von cookin‘, ist eine ziemlich puristische eher asiatisch angehauchte Variante, bei der das Tatar mit einer Teriyakisauce mariniert wird. Aber wenn schon asiatisch, dann braucht das Ganze noch das berühmte i-Tüpfelchen in leuchtendem Gelb 😉

Weiterlesen

Oktopus | Chorizo | Karotte

Oktopus | Chorizo | Karotte

Immer wieder kommen mir großartige Gerichte in Kochbüchern, in Restaurants, bei Blogger-Kolleginnen und Kollegen oder irgendwo in den unendlichen Weiten des Internets unter. Viele davon merke ich mir auf den verschiedensten TODO-Listen, einige davon versuche ich auch zu kochen und wenn das Ergebnis für mich passt, dann schreibe ich sie hier auch nieder. Seit ewigen Zeiten habe ich dieses Gericht schon auf meiner Liste, ich hab’s mir immer wieder vorgenommen und dann doch wieder nach hinten verschoben. Der Gedanke einen ganzen Oktopus zu verarbeiten hat mich immer wieder davon abgehalten. Jetzt ist es aber doch passiert …

Weiterlesen

Oktopus-Gemüse-Salat

Oktopus-Gemüse-Salat

Ich habe bisher noch nie „frischen“ Oktopus in der Hand gehabt und somit auch noch nie einen selbst gekocht. Wenn man das Internet nach den Garmethoden für das Tier durchforstet, dann gibt’s wie meistens viele Möglichkeiten und Zubereitungsarten. Mit Korken kochen, damit der Oktopus weich wird oder vorher weich „klopfen“, aber eines scheint fix zu sein, der Oktopus sollte vor dem Kochen tiefgefroren werden. Das geht in unseren Breitengraden sowieso nicht anders, denn der Oktopus kommt (meistens) bereits tiefgekühlt in den Handel.

Weiterlesen