Haferflockenbrot {Sauerteigbrot}

Haferflockenbrot {Sauerteigbrot}

Ich bin ja, was das Brot backen betrifft, noch immer ein Anfänger. Schön langsam habe ich aber so einige kryptische Begriffe des „Brotbackens“ entschlüsselt. Ich weiß nun, was ein Anstellgut ist und wie man es hegt und pflegt. In der heutigen „Lektion“ habe ich gelernt, was ein Quellstück ist, dass es auch ein Brühstück gibt und warum man es verwendet.

Weiterlesen

Alpenbrot-"Roger" {Sauerteigbrot}

Alpenbrot-„Roger“ {Sauerteigbrot}

Man lernt nie aus und manchmal passieren die Dinge einfach zufällig. Am Beginn der Corona-Krise und der damit verbundenen Hamsterkäufe in den Supermärkten, waren einige gängige Mehlsorten ziemlich rar oder besser gesagt einfach nicht mehr zu bekommen. Genau in dieser Phase habe ich aber mit meinem „Roger“ Sauerteig-Projekt begonnen. Für die meisten (einfacheren) Brote werden die gängigen Mehle aus Roggen, Weizen aber auch Dinkel verwendet. Was macht man also, wenn das Regal fast leer ist. Man greift zur letzten verbliebenen Packung Mehl.🙈 Einkorn-Vollkornmehl.🤷‍♂️

Weiterlesen

Jacobsbrot {Sauerteigbrot}

Jacobsbrot {Sauerteigbrot}

Ich liebe Roggenbrote und bei der Suche nach einem geeigneten Rezept kommt man an Lutz Geißlers Blog (www.ploetzblog.de) nicht vorbei. Bei der Vielzahl an Rezepten ist es für einen Laien aber gar nicht leicht das Richtige zu finden. Eher zufällig bin ich auf das Jacobsbrot gekommen. Warum das so heißt, kann ich nicht sagen. Es ist ein reines, helles Roggenbrot.

Weiterlesen

Roggen-Einkorn-Vollkornbrot {Sauerteigbrot}

Roggen-Einkorn-Vollkornbrot {Sauerteigbrot}

Immer wieder habe ich davon gesprochen und mein Ziel oft auch schon hier im Blog erwähnt und jetzt ist es tatsächlich passiert. Quasi zeitgleich mit unserer „Corona-Ausgangsbeschränkung“, man hat ja plötzlich keine Freizeit-Stress mehr, habe ich unter Anleitung von Claudias (@myclaud.kitchenstories) „Sauerteig-Bootcamp“ endlich mein Roggen-Anstellgut für die Sauerteig-Zubereitung angesetzt. Im Grunde eine recht einfache Geschichte, bei der eine Mischung aus Roggen-Vollkornmehl und Wasser über einige Tage immer wieder „gefüttert“ bzw. aufgefrischt wird. Nach einer Woche war mein „Roger“ dann so weit und ich habe mich an mein erstes Sauerteigbrot gewagt.

Weiterlesen

Schnelle Frühstücks-Weckerl

Schnelle Frühstücks-Weckerl

Das Wort zum Sonntag – ähmm – das Weckerl am Sonntag!

Es kann schon vorkommen, dass wir vergessen Brot oder Gebäck für das Wochenende einzukaufen oder ich wieder eines meiner einfachen Brote selbst machen will und dann vor lauter Freizeitstress einfach nicht mehr daran denke. Das „Nudelsieb“ kommt nicht von ungefähr. Schön blöd, wenn man dann aber erst am Sonntag-Morgen beim Blick in die Brotdose das Problem bemerkt. Die Sache lässt sich meist mit den Reserven aus der Tiefkühltruhe recht rasch lösen. Aber es geht auch anders!

Weiterlesen

Roggenbrot mit Buttermilch und Kümmel

Roggenbrot mit Buttermilch und Kümmel

Ich bin immer wieder auf der Suche nach neuen (ganz) einfachen Brot-Rezepten und immer mehr wird man dabei in Kochbüchern von Spitzenköchen fündig. An die doch etwas zeitintensive Herstellung von Sauerteig, Vorteig und was auch sonst noch so alles dazugehört mache ich noch immer einen großen Bogen. Da hat mir dieses Rezept mit getrocknetem Sauerteig aus dem Kochbuch „Gewürze“ von Tanja Grandits schon besser gefallen. 😉

Weiterlesen

Bauernbrot

Bauernbrot

Ganz übermütig und voll begeistert von den bisherigen Versuchen schmeiße ich heute ein Bauernbrot nach Rezept von Backprofi Christian Ofner einfach in den Topf. Dabei verwende ich auch dessen getrockneten Roggenvollkornsauerteig und das Gerstenmalzmehl. Mal schauen, was dabei rauskommt.

Weiterlesen

Topfbrot

Weizen-Roggen-Topfbrot

Es war im Jahr 2006 als durch einen Artikel in der New York Times das „no-knead bread recipe“ erstmalig veröffentlicht wurde. Schon seit Jahren geistert nun dieses no-knead bread von Jim Lahey durch das Internet und ist gefühlt hundert mal bei mir vorbeigekommen. Immer wieder habe ich mir die verschiedensten Videos und Rezepte angesehen. Genau so oft habe ich das Topf-Brot-Projekt aber dann wieder verworfen und auch vergessen. Der Grund war auf der einen Seite die lange Gehzeit von 12 bis 18 Stunden und die „Sauerei“ mit dem doch sehr zähflüssigen Teig hat mich auch immer wieder abgeschreckt. Der zweite Grund war ein eigentlich einfach zu behebender, mir fehlt schlicht und einfach ein passender gusseiserner Topf.

Weiterlesen