"Sautanz" - Schopfbraten mit warmen Krautsalat und Knödeln

„Sautanz“ – Schopfbraten mit warmen Krautsalat und Knödeln

Eigentlich könnte ich hier jetzt schwärmen, wie gut und super der Schweinsbraten vom Schopf mit dem warmen Krautsalat und den Knödeln geschmeckt hat. War ja auch so, und fertig! Dabei wollte ich diesen (fast) klassischen Sonntagsbraten eigentlich gar nicht bloggen, aber irgendwie ist die Geschichte dazu sehr speziell, spannend und hat mich auch persönlich berührt.

Weiterlesen
Paprikakraut mit Faschiertem

Paprikakraut mit Faschiertem

Ich bin im täglichen Koch-Modus ja nicht der große Voraus-Planer, auch wenn das aktuell vielleicht etwas anders läuft. Wenn beim Gemüse-Händler, der bei mir eigentlich die wichtigste Einkaufs-Station ist, dann plötzlich das erste Jungkraut auftaucht, dann wird sowieso jeder Plan umgeworfen.🤷‍♂️ Spontan fallen mir da sofort meine, mittlerweile geliebten, Krautlfeckerln ein. Heute lassen wir aber die „Fleckerln“ weg, machen quasi auf „low carb“ und spielen uns mit der Würzung.

Weiterlesen

Original Krautfleckerln

Österreichische Krautfleckerln

Wenn man so seine eigenen Essgewohnheiten betrachtet, dann fällt mir immer wieder auf, dass sich der Geschmack im Laufe der (vielen) Jahre doch sehr verändert. Die Krautfleckerln (das „n“ ist kein Schreibfehler, in Österreich heißen die „Fleckerln“) waren in meiner Jugend ein absolutes NoGo! Ich habe sie gehasst und konnte sie, wenn überhaupt, nur mit einer Riesenladung Kristall-Zucker (ernsthaft!) obendrauf essen. Auf keinen Fall durfte man noch irgendwie das Kraut schmecken. Bei mir waren das also „Zuckerfleckerln“.🙈 Dabei sind die Krautfleckerln ein echter Klassiker der österreichischen Küche.

Weiterlesen

Tiroler Kraut & Speck-Nudeln

Tiroler Kraut & Speck-Nudeln

Man braucht auch etwas Glück, wenn man einen „Outdoor“-Urlaub bucht und das ist vor allem im Winter wenn man eigentlich zum Schi fahren kommt besonders wichtig. Wir hatten (fast) alles Glück dieser Erde. Begonnen hat es mit Schneefall vor der Anreise. Somit war das Winter-Wonderland am Arlberg angerichtet, obwohl es bisher ein eher schneearmer Winter war. Dann braucht man auch eine geeignete Unterkunft. Bei der Suche nach einem Hotel mische ich mich so gut wie nie ein. Teils aus Bequemlichkeit, denn es ist ja gar nicht so einfach aus der Vielzahl das Richtige auszusuchen. Vor allem aber auch deshalb weil meine Frau dafür ein besonderes Händchen und Auge hat. Ich darf dann höchstens aus den selektierten Optionen auswählen. Wenn ich dann „Gourmetküche auf Haubenniveau“ höre … ja dann, dann wird gebucht. ❤ Wir haben uns also für „Das kleine und feine Traumhotel Albona Nova“ in Zürs entschieden und das war gut so! Sowohl das Hotel aber auch das wirklich ausgezeichnete Essen haben uns begeistert. Dass Zürs mitten in Österreichs größtem Schigebiet liegt und der Einstieg in dieses Gebiet mit dem Sessellift auch direkt neben dem Hotel erfolgt, war natürlich auch kein Nachteil. Wenn dann auch noch das Wetter so richtig perfekt mitspielt, wer will denn nicht bei wolkenlos blauem Himmel und Sonnenschein Schi fahren, dann hat man wirklich Glück. Ich könnte jetzt noch über das Schigebiet schwärmen, einige haben sicher meine Stories auf Instagram bemerkt, aber das überlasse ich eher dem Tourismusverband. 😉

Weiterlesen

Schweinsbrüstl mit Weinkraut und Erdäpfelknödel

Schweinsbrüstl mit Weinkraut und Erdäpfelknödel

Schweinsbrüstl egal ob klassisch wie heute oder etwas ausgefallener in der 24-Stunden Sous-Vide-Version gibt’s bei mir nicht wirklich oft. Ich würde so auf einmal im Jahr tippen. Wenn es dann ein richtig schönes Stück Schweinsbrüstl direkt vom Bauern meines Vertrauens gibt, dann sind die Beilagen auch schon fast gesetzt. Weißkraut gehört auf jeden Fall dazu und auch ein Knödel sollte nicht fehlen.

Weiterlesen

Schweinsbraten sous vide mit Spitzkraut und Ziegenkäse-Kartoffelknödel

Schweinsbraten – nicht ganz klassisch

Der traditionelle Schweinsbraten mit Kraut und Knödel ist wohl jedem Österreicher ein Begriff. In vielen Kochbüchern und Rezepten im Internet ist die „perfekte“ Zubereitung eines Schweinsbratens sehr ausführlich beschrieben, indem man das gute Stück mit der Schwarte im Wasser eine Stunde im Ofen gart, danach umdreht und in mehreren Stunden knusprig brät. Soweit so gut, aber …

Weiterlesen