Arepas de Choclo con Quesito 🇨🇴

Arepas de Choclo con Quesito 🇨🇴

„Arepas“ sind Maiskuchen oder Maisbratlinge, die außen knusprig und in der Mitte weich und cremig sind. Sie kommen sehr häufig in verschiedenster Form in kolumbianischen und venezolanischen Gerichten vor. Die kolumbianischen Arepas sind in der Regel dünner. In Venezuela werden dickere Arepas verwendet, um gefüllte Sandwiches herzustellen, wie „Reina Pepiada“. Vielleicht sollte ich kulinarisch auch gleich nach Venezuela reisen, aber das klären wir etwas später.😜

Weiterlesen

Boston Baked Beans 🇺🇸

Boston Baked Beans 🇺🇸

Baked Beans, in der amerikanischen Form, stammen aus der Küche der Ureinwohner, wurden aus Bohnen hergestellt, die in Amerika heimisch waren und traditionell mit Ahornsirup gesüßt. Im Laufe der Zeit wurde brauner Zucker und erst im 18. Jahrhundert, in den USA hergestellte, Melasse als Süßungsmittel verwendet, um britische Steuern auf Zucker zu vermeiden. Die wohl berühmtesten amerikanischen Baked Beans, obwohl ich sie vorher nicht kannte, stammen aus Boston und werden mit einer Sauce aus Melasse und gesalzenem Schweinefleisch zubereitet. Die Popularität dieses Gerichts hat Boston den Spitznamen „Beantown“ eingebracht.

Weiterlesen

Sopa Paraguaya 🇵🇾

Sopa Paraguaya 🇵🇾

Bei vielen, der oftmals unbekannten, Gerichten die ich im Zuge meiner Weltreise-Recherche entdecke, könnte man sich schön täuschen, wenn man das Gericht nicht sehen würde. Dem Namen nach würde man vermuten, dass es sich heute um eine Suppe handelt. Ähm nein, ich habe nicht die Bilder für meinen Beitrag verwechselt.😜 Das ist tatsächlich die „paraguayische Suppe“, eines der traditionellsten Gerichte der paraguayischen Küche.

Weiterlesen

Bulgogi-Melanzani mit Couscous

Bulgogi-Melanzani

Bulgogi ist eigentlich ein Fleischgericht der koreanischen Küche und wird im Normalfall mit Rindfleisch zubereitet. Dabei wird das Fleisch in einer süß-scharfen Sauce mariniert und über offenem Feuer zubereitet. Daher auch der Name, denn wörtlich übersetzt bedeutet Bulgogi „Feuerfleisch“. Wobei damit weniger die Schärfe des Gerichts, sondern eher die Zubereitung im „Feuertopf“ gemeint ist. Wie aber der Titel schon vermuten lässt, ist heute bei mir kein Fleisch im Spiel.😉

Weiterlesen

"Köch"

„Köch“

„Köch“ heißt der Kohl (aka Wirsing) auf Burgenländisch, also im östlichsten Bundesland Österreichs. Der Kohl ist ein typisches Herbst-/Wintergemüse und hat, aus meiner Sicht zu unrecht, einen eher schlechten Ruf. Dabei liefert der Kohl viele Vitamine und Mineralstoffe und durch den regionalen Anbau ist er auf der „Nachhaltigkeits-Skala“ recht weit oben und schont somit unser Klima. Im Burgenland ist (oder war) der „Köch“ eine klassische „Zuispeis“, also Beilage, meist zu gekochtem Fleisch. In der Regel wurde der Kohl mit einer „Einbrenn“ (Mehlschwitze) aus Schmalz und Mehl dick eingekocht. Das ist heute, auch optisch, nicht mehr ganz zeitgemäß in der modernen Küche.🙈

Weiterlesen

Maisbrot "zum Löffeln"

Maisbrot „zum Löffeln“

Wieso das Lokal in dem wir vor kurzem mit Freunden waren „Die goldene Banane“ heißt, kann ich euch nicht sagen. Dass es dort ein Maisbrot zum Löffeln gibt, verrate ich euch auch nur, weil wir hier ja unter uns sind! 😉 Dass mich solche Dinge faszinieren und zum „Nachmachen“ anregen, werden auch schon einige vermuten. Dass das auch noch geschmeckt hat, ist spätestens jetzt klar, denn sonst wäre dieser Post ziemlich sinnlos. 😉 Bei mir gibt’s nichts, was (zumindest mir!!) nicht schmeckt! 😀

Weiterlesen

Erdäpfeltarte

Erdäpfeltarte

Nein, auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht so aussieht, dass ist kein Apfelkuchen. 😀 Das ist eine Erdäpfeltarte, also eine Tarte mit Kartoffeln. 😉 Die kann man in dieser Form entweder als Hauptgericht oder aber auch als Beilage verwenden. Verfeinert mit einer Joghurt-Kräutersauce und einem Salat wäre man schon fertig. Theoretisch 😉

Weiterlesen

Mediterraner Pesto-Quinoa-Salat

Mediterraner Pesto-Quinoa-Salat

Das Nudelsieb ist wieder da, oder um es mit den Worten meines berühmten Landsmanns Arnold Schwarzenegger zu sagen: „I’ll be back“ 😉

Nun, die Blog-Pause war länger als geplant. Das lag auf der einen Seite an unserem Sommerurlaub in Südfrankreich, der sehr schön und auch kulinarisch sehr interessant war, aber auf der anderen Seite auch an einer unerfreulichen Verletzung unseres Sohnes, die mehr Aufmerksamkeit und Zeit erfordert hat. Aber ganz nach dem Motto „Alles hat eine Ende, nur die Wurst hat zwei“ blicken wir zuversichtlich in die Zukunft und ich hoffe nun wieder mehr Zeit für meinen kleinen Blog aufbringen zu können.

Weiterlesen

Focaccia

Focaccia

Der ligurische Klassiker, die Focaccia aus Germteig wird in der Regel nicht als Beilage, wie Brot serviert. Sie ist Teil des Frühstücks (bei uns eher nicht!), hat sich im Laufe der Zeit zur Zwischenmahlzeit entwickelt, ist aber auch ideal zum Aperitivo. Wenn schon nicht in Italien, dann zumindest auf der Terrasse bei mir.😜

Weiterlesen

Melonen-Linsen-Salat mit Feta

Melonen-Linsen-Salat mit Feta

Melonensalat mit Feta und Minze ist ein schon bekannter Sommerklassiker. Wann dann, wenn nicht bei diesen Temperaturen ist es Zeit für den kühl erfrischenden Salat. Da man aber nicht nur vom Salat leben kann, habe ich noch ein paar Kohlenhydrate, Eiweiß und Ballaststoffe in Form von Belugalinsen eingebaut und etwas mit den Aromen experimentiert.😎

Weiterlesen