Kimchi ­čç░­čçĚ

Kimchi ist Koreas Nationalgericht. Daran kommt man als kulinarisch Weltreisender nat├╝rlich nicht vorbei. F├╝r die Herstellung von Kimchi wird klassisch Chinakohl, Rettich, Karotten und Fr├╝hlingszwiebel verwendet. Das Gem├╝se wird gesalzen und dann in einer leuchtend roten, scharf-s├Ąuerlichen Marinade eingelegt und fermentiert. Durch die Milchs├Ąurefermentation ├Ąndert sich der Geschmack des Gem├╝ses und es wird vor allem haltbar macht. Das Ergebnis ist quasi ein scharfes ÔÇťkoreanisches SauerkrautÔÇŁ.­čśť In Korea wurde Kimchi fr├╝her in F├Ąsser gef├╝llt und in der Erde vergraben. Heute haben viele Koreaner daf├╝r einen eigens temperierten Kimchi-K├╝hlschrank. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass das vitaminreiche Gem├╝se quasi zu jeder Mahlzeit, vom Fr├╝hst├╝ck bis zum Abendessen, am Speiseplan steht. Klingt spannend und ist es auch, vor allem, wenn man Kimchi noch nie gegessen, geschweige denn gemacht hat.­čść

Kimchi ­čç░­čçĚ

Kimchi ­čç░­čçĚ

Kimchi kann man ganz einfach als Beilage essen oder wenn er schon etwas „reifer“ ist besonders gut in Eint├Âpfen oder zum Braten verwenden. Wenn ich schon in der koreanischen K├╝che unterwegs bin, dann hat es nat├╝rlich nicht nur Kimchi gegeben. Ich habe meine, zugegeben nicht ganz koreanischen, sous-vide 24h/62┬░C gegarten Spareribs in einer w├╝rzig scharfen Gochujang-Soja Marinade dazu gemacht. Als Begleitung waren dann noch „Gamja Jorim“ (koreanische Bratkartoffeln) und „Hobak Bokkeum“ (gebratene Zucchini) dabei.


Kimchi ­čç░­čçĚ

Tags: #einnudelsiebbloggt #in80gerichtenumdiewelt

Zutaten (4 Portionen):
  • 1,3 kg Chinakohl (3 kleine K├Âpfe)
  • 150 g Meersalz, grob
  • 1 EL Klebereismehl (oder Reisst├Ąrke)
  • 200 ml Wasser, kalt
  • 200 g (Daikon-)Rettich
  • 1 Karotte
  • 1 (Nashi-)Birne
  • 5 Knoblauchzehen
  • 20 g Ingwer, frisch
  • 5 Fr├╝hlingszwiebeln
Marinade
  • 5 EL Gochugaru (koreanische Chiliflocken)
  • 4 EL Fischsauce
  • 50 g Saeujeot (fermentierte koreanische gesalzene Minischrimps in Salzlake) – optional
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Meersalz
  • 1 EL Mirin
  • 1 EL Gochujang (koreanische Chilipaste)
  • 2 EL Sesam, ger├Âstet
Zubereitung:
  • Den ├╝berstehenden Strunk vom Kohl abschneiden, l├Ąngs durch den Strunk vierteln damit die Bl├Ątter noch zusammenhalten.
  • Den Kohl in kaltes Wasser tauchen, grob abtropfen und in eine gro├če Sch├╝ssel oder Wanne legen und das Salz zwischen den einzelnen Bl├Ąttern verteilen. Den gesalzenen Kohl zugedeckt f├╝r 3 bis 4 Stunden ziehen lassen und st├╝ndlich wenden.
  • Das Klebereismehl in 200 ml kaltem Wasser mit einem Schneebesen einr├╝hren, auf mittlerer Hitze aufkochen, dabei kr├Ąftig durchr├╝hren, damit das Mehl nicht am Topfboden anbrennt und 2 Minuten auf kleiner Stufe k├Âcheln. Dann den Topf vom Herd nehmen und ausk├╝hlen lassen.
  • Den Rettich, die Karotte und die Birne sch├Ąlen und mit dem Gem├╝sehobel in sehr feine Streifen hobeln
  • Den Knoblauch und den Ingwer sch├Ąlen und mit der Reibe fein reiben.
  • Die Fr├╝hlingszwiebeln l├Ąngs vierteln und in 3 cm lange St├╝cke schneiden.
  • Das abgek├╝hlte Klebereismehl mit den Chiliflocken, der Fischsauce, den Minischrimps (falls verf├╝gbar), dem Zucker, dem Salz, der Chilipaste, dem Mirin und dem Sesam gut verr├╝hren.
  • Den Chinakohl mit kaltem Wasser z├╝gig auswaschen, in einem gro├čen Sieb abtropfen lassen und quer in gr├Â├čere St├╝cke schneiden.
  • Den Chinakohl und das geschnittene Gem├╝se mit der Klebreismehl-Gew├╝rzmischung mit den H├Ąnden gut vermengen. Plastikhandschuh sind dabei dringend empfohlen.
  • Den marinierten Chinakohl in gut verschlie├čbare Gl├Ąser schichtweise einlegen, gut festdr├╝cken und mindestens zwei Zentimeter unter dem Glasrand aufh├Âren.
  • Kimchi kann man nun entweder sofort frisch essen oder fermentieren lassen.
  • Dazu einfach die Gl├Ąser verschlie├čen und an einem k├╝hlen Ort stehen lassen. Nach zwei Tagen f├Ąngt der Kimchi an zu g├Ąren und nach einer Woche ist er fertig und verzehrfertig. Danach kann der Kimchi mindestens einen Monat lang gelagert werden.


.

.

.

.

.

.

Kimchi ­čç░­čçĚ

Kimchi ­čç░­čçĚ

Kimchi hat wenig Kalorien und enth├Ąlt viel Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe. Ein rundum gesundes Gem├╝se und ich bin mir sicher, dass das „Kimchi Experiment“ bei mir noch nicht vorbei ist. Irgendwie geistert ein Rotkraut-Kimchi durch meinen Kopf. Das k├Ânnte man ja direkt f├╝r Weihnachten brauchen!­čśť

Aus meinem Rest werde ich demn├Ąchst wohl Gebratenen Reis mit Garnelen und Kimchi machen.­čśő
Hast du Kimchi schon einmal selber gemacht und wof├╝r hast du es verwendet?


Scharfes Vergn├╝gen!


nudelsieb

12 Gedanken zu “Kimchi ­čç░­čçĚ

  1. veganundkl├╝cklich schreibt:

    Noch vergessen – schau mal bei wildefermente es fehlt noch de vorbei, da findest du auch ganz tolle Sachen und Erkl├Ąrungen.

    Link l├Âschen wenn ich sie nicht verlinken darf, soll!

    Viel spa├č beim experimentieren,
    liebe Gr├╝├če,
    Jesse-Gabriel

    Gef├Ąllt 1 Person

  2. veganundkl├╝cklich schreibt:

    In Korea nennen sie jedes fermentierte Gem├╝se Kimchi auch wenn es ganz frisch zubereitet w├╝rde und als sogenannte Beilage gegessen wir. Das meiste Kimchi wird in weiter verarbeiteter Form gegessen, in gef├╝hlt 1000 Varianten.
    Bei mir geht es nicht mehr ohne, inzwischen habe ich auch eine 22 Liter Tonne die extra zum fermentieren ist, ist immer gef├╝llt.
    Kleine Mengen lassen sich auch super in Zipper Beutel fermentieren.
    Ich habe schon fast alle Gem├╝sesorten durch fermentiert.
    Google spuckt ├╝briges ganz tolle Rezepte f├╝r Rotkohl Kimchi – fermentierten Rotkohl aus.
    Ich mag Rotkohl Kimchi, klasse auch einfach nur mit Apfel.

    Dein Teller, der Inhalt sind nach mehr aus – lecker!
    Viele Gr├╝├če,
    Jesse-Gabriel

    Gef├Ąllt 1 Person

Kommentar zu meinem Beitrag verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s