Janssons frestelse - Janssons Versuchung

Janssons frestelse 🇸🇪

„Janssons frestelse“ bzw. „Janssons Versuchung“ ist ein in ganz Schweden bekannter und beliebter Auflauf aus Kartoffeln, Zwiebeln und den schwedischen „Ansjovis“, die weniger salzig als unsere Anchovis sein sollen. Der Auflauf gehört in Schweden zum typischen Weihnachtsessen, wird aber auch sonst gerne als Beilage zu Fleisch oder auch als eigenes Gericht gegessen. Ich konnte der Versuchung nicht widerstehen und damit steht der nächste Stopp meiner kulinarischen Weltreise fest: Schweden. 🇸🇪

Weiterlesen

Indisches Dal

Indisches Dal 🇮🇳

Dal (oder auch Daal oder Dhal geschrieben) ist wohl „das“ Nationalgericht der indischen und auch pakistanischen Küche. „Dal“ heißt schlicht und einfach so viel wie „Hülsenfruchtgericht“ und damit ist auch schon die große Bandbreite der verschiedensten Variationen mit Linsen, Erbsen, Kichererbsen oder auch Bohnen erklärbar. Jede Region hat dann noch eine Vielzahl an Gewürzen und eigene Zubereitungsarten zu bieten.

Weiterlesen

Heringssalat

Heringssalat

Am Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit und bei uns wird an diesem Tag traditionellerweise Heringsschmaus bzw. Heringssalat gegessen. Nicht aus religiösen, sondern wohl eher aus Brauchtums-Gründen. Das haben wir bisher zumeist mit Freunden, vorzugsweise in einem Lokal, gemacht. Nun, heuer beginnt der Verzicht schon viel früher, denn das mit den Restaurants und Lokalen dauert noch mindestens bis Ende März. Was bleibt mir also übrig, als den Heringssalat selbst zu machen. Bei meinen Mengen hätte ich für ein paar Freunde locker genug gehabt, aber blöderweise dürfen die auch alle nicht wirklich kommen. Das richtige Social-Life ist aktuell besch…eiden.

Weiterlesen

Beet bourguignon

Beet bourguignon😉

Nein, das ist keine Wiederholung, denn Bœuf bourguignon gab’s ja erst vor kurzem hier auf meinem Blog. Und nein, ich habe mich auch beim Titel nicht vertippt. Das ist tatsächlich ein herzhafter Schmortopf mit Gemüse, Kräutern und natürlich auch Rotwein, aber eben ohne „Bœuf“ und dafür mit Roten Rüben. Somit ist mein Schmortopf nach französischer Art eben zum vegetarischen „Beet bourguignon“ geworden.😉

Weiterlesen

Spaghetti alle vongole e pomodorini

Spaghetti alle vongole e pomodorini

Ich war ja lange Zeit kein Freund von Muscheln und sonstigem Meeresgetier. Das hat sich erst mit der Liebe zum Segeln und der damit verbundenen Nähe zum Meer entwickelt. Bedingung ist für mich aber die absolute Frische der Produkte, die ich verarbeite. Da haben wir, trotzdem Österreich ja (mehr🙈) keinen Meerzugang hat, einen Fischhändler in Graz bei dem ich das zum Glück auch so bekomme. Jetzt war es wieder einmal soweit und wir haben uns ein paar Venusmuscheln besorgt und das nicht zu wenig. Die 1,5 kg Venusmuscheln reichen bei uns gerade so für 3 Portionen. Ich habe noch nie verstanden wie man mit 1 kg Muscheln 4 Portionen machen kann. Okay, natürlich als Hauptgericht, aber wir sind auch eine verfressene Bande!😂

Weiterlesen

Bohnensterz

Bohnensterz

Dieser Beitrag läuft eindeutig unter dem Motto „back to the roots“ in mein Heimat-Bundesland Burgenland. Der Bohnensterz ist ein traditionelles burgenländisches Gericht. Witzigerweise läuft, während ich beginne diesen Beitrag zu schreiben, der Landkrimi aus dem Burgenland im TV.😂 Aber zurück zum Bohnensterz, der ist spannender.🙊 Der Bohnensterz, mit Mehl, Bohnen und Schmalz ist wahrlich keine Fastenspeise und stammt aus einer Zeit als körperliche Arbeit noch zum Alltag gehörte. Diese typisch burgenländische Sterz-Variante ist außerhalb der Landesgrenzen kaum bekannt, gibt’s wohl auf keiner Speisekarte, gerät immer mehr in Vergessenheit und auch ich habe ihn bisher nur „zu Hause“ gegessen aber noch nie selbst zubereitet. Das muss geändert werden!

Weiterlesen

Guacamole-Beef-Burger

Guacamole-Beef-Burger

Manchmal denke ich mir, dass ich einfach einen Vogel habe und ich meine keinen Wellensittich im Käfig.🙈 Aber jetzt mal von Anfang an. Von Zeit zu Zeit taucht die große Lust nach einem richtig guten, saftigen Burger auf. Mittlerweile gibt es ja einige gute Burger-Lokale, abseits vom großen „M“, in Graz. Einziges Problem, die haben aus bekannten Gründen alle geschlossen und ein Burger-to-go ist bis zu mir nach Hause auch nur mehr ein letschertes, aufgeweichtes, lauwarmes „Laberl“. Ist ja alles kein Problem, dann mache ich mir meinen Burger einfach selbst, denkt man(n).🙄

Weiterlesen

Surbraten / Surfleisch

Surbraten

Das Surfleisch ist die Vorstufe zum Geselchten. Dabei wird das Fleisch, vorzugsweise vom Schwein, in eine Salz-Gewürz-Mischung eingelegt und dadurch aromatisiert und haltbar gemacht, jedoch nicht geräuchert. Am Ende dieses Prozesses hat man das das perfekt gewürzte Fleisch und man braucht es nur mehr im Ofen zu braten oder wie ich hier einfach nur mehr Sous-vide garen.

Weiterlesen

Cannelloni con zucca, salvia e pancetta

Cannelloni con zucca, salvia e pancetta

Einen hab ich noch! Genau, einen Kürbis für die Cannelloni mit Kürbis, Salbei und Speck. Ich denke, dass das der letzte Butternuss-Kürbis aus Schwiegermutters Garten war. Ein Teil davon kommt heute als Füllung in Cannelloni, die dann auf und unter einer aromatischen Tomatensauce versteckt werden. Das macht das Foto dann nicht wirklich einfacher – who cares🤷‍♀️ – Hauptsache sie schmecken.😉

Weiterlesen