Flygande Jacob ­č窭čç¬

Flygande Jacob ­č窭čç¬

„En riktig klassiker“. Der schwedische Klassiker ist aber, im Vergleich mit anderen traditionellen Gerichten, noch ein richtiger J├╝ngling. Der „Fliegende Jakob“ ist Ove Jacobsson, der Erfinder des Gerichts, der im Frachtfluggewerbe arbeitete. Also wahrscheinlich ein fliegender Hobby-Koch­čśë und das Rezept wurde erstmals 1976 in der schwedischen Zeitschrift „Allt om Mat“, einem Magazin f├╝r Essen und Trinken, ver├Âffentlicht.

Flygande Jacob ­č窭čç¬

Flygande Jacob ­č窭čç¬

Das Gericht besteht im wesentlichen aus H├╝hnerfleisch, Speck, Bananen und Erdn├╝ssen, die mit einer Schlagobers-Chili-Sauce im Ofen gratiniert werden. Das ist im Prinzip auch schon fast die ganze Anleitung und b├Âse Zungen k├Ânnten behaupten, dass man alleine an den Zutaten schon die Handschrift eines m├Ąnnlichen Kochs erkennen kann.­čÖŐ­čśé Ich w├╝rde behaupten, es klingt verr├╝ckt, spannend und machbar, sogar als ganz schnelles Gericht unter der Woche.


Flygande Jacob ­č窭čç¬

Tags: #einnudelsiebbloggt #in80gerichtenumdiewelt

Zutaten (3 Portionen):
  • 3 H├╝hnerfilets, ohne Haut
  • 1 TL ├ľl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 150 g Speck
  • 2 Bananen
  • 50 g Erdn├╝sse
  • 250 ml Schlagobers
  • 100 ml Chilisauce, sweet
  • 1 EL Sriracha-Sauce, hot
  • 1 TL Salatkr├Ąuter
  • 1 TL Currypulver (optional)
  • Petersilie
Beilagen
  • (Basmati-)Reis
  • Salat
Zubereitung:
  • Das Backrohr auf 220┬░C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die H├╝hnerfilets l├Ąngs in 2-3 Streifen und quer in St├╝cke schneiden.
  • Das Huhn in einer hei├čen Pfanne mit ganz wenig ├ľl anbraten, mit Salz und Pfeffer w├╝rzen und danach in eine Auflaufform geben.
  • Den Speck w├╝rfeln, kurz anbraten und zum Huhn hinzuf├╝gen.
  • Die Bananen sch├Ąlen, in Scheiben schneiden und auf das Huhn legen und die Erdn├╝sse dar├╝ber verteilen.
  • Das Schlagobers und die beiden Chilisaucen gut vermischen, mit den Salatkr├Ąutern, dem Currypulver, Salz und Pfeffer w├╝rzen und gleichm├Ą├čig in der Auflaufform verteilen.
  • Das Huhn im Backrohr auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten goldbraun gratinieren, danach herausnehmen und ca. 5 Minuten abk├╝hlen lassen.
  • Den „Flygande Jacob“ mit gehackter Petersilie bestreuen und mit Reis und Salat servieren.


.

.

Flygande Jacob ­č窭čç¬

Flygande Jacob ­č窭čç¬

Der Fliegende Jakob ist ein echtes Retro-Gericht aus den 70er Jahren und stammt somit aus einer Zeit, als gesundheitsbewusste Ern├Ąhrung noch ein Fremdwort war.­čśť Eines kann man dem Gericht aber nicht absprechen, Geschmack. So skeptisch ich zu Beginn war, so ├╝berrascht war ich am Ende. Der „Flygande Jacob“ schmeckt echt gro├čartig und darauf kommt es doch an.


Mahlzeit!


nudelsieb

2 Gedanken zu “Flygande Jacob ­č窭čç¬

  1. FEL!X schreibt:

    Oha! Nach Herrn Jansson nun zum fliegenden Jacobsson!
    Liest sich spannend. Und auch wenn man nicht zum fliegenden Personal geh├Ârt, darf man zutatenm├Ąssig wohl mal etwas abgehoben sein! Ich kann mir diese Kombination sehr gut vorstellen!

    Gef├Ąllt 1 Person

    • Ein Nudelsieb bloggt schreibt:

      Du bist ein aufmerksamer Leser. Danke daf├╝r.­čÖĆ
      Ja, das Gericht war wirklich gut und im Nachhinein betrachtet war es dann gar nicht so verr├╝ckt. H├Ątte sich wohl sonst auch nicht ├╝ber die Jahre gehalten.­čśë
      Beste Gr├╝├če G├╝nter

      Gef├Ąllt mir

Kommentar zu meinem Beitrag verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s