Rindsrouldaen

Rindsrouladen

Rindsrouladen sind ein traditioneller Klassiker der österreichischen Küche, aber auch im benachbarten Ausland mit unterschiedlichsten Füllungen bekannt. Ich denke zur klassischen, österreichischen Variante gehören unbedingt Karotten und Essiggurkerl. Wenn es um solche Traditionsgerichte geht, dann halte ich mich (meistens 😉 ) an „Die Bibel der guten Küche“ – das Standardwerk von Ewald Plachutta.

Rindsrouladen

Rindsrouladen

Die Rouladen lassen sich sehr gut vorbereiten und werden dann ganz einfach im Backrohr gedünstet. Wesentlich ist aber, dass das Fleisch nicht zur Gänze mit Flüssigkeit bedeckt ist. Dadurch kann das Fleisch im entstehenden Dampf garen und auch die Sauce wird gehaltvoller, da sich leicht dicklich einkocht. Auf die Plätze, fertig, roll…

Rindsrouladen

Zutaten (3 Portionen):
Rouladen
  • 3 Rindsschnitzel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Dijonsenf
  • Schinken
  • Karotte (ca. 80g)
  • Essiggurkerl (ca. 60g)
  • Paprika, gelb (ca. 60g)
  • 4 EL Erdnussöl
Sauce
  • 1 Zwiebel, groß
  • 2 EL Mehl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Sojasauce
  • 350 ml Rindsfond
  • 150 ml Wasser
  • 1 Lorbeerblatt
  • 10 Pfefferkörner
  • 80 g Creme fraiche (oder Sauerrahm)
  • 1 EL Estragonsenf
  • 3 EL Wasser
  • 2 EL Mehl
  • 1 EL Worcestershiresauce
Zubereitung:
  • Die Karotten, die Essiggurkerl und den Paprika in (ca. 5mm dünne) Streifen schneiden.
  • Die Zwiebel schälen und grob würfeln.
  • Die Rindsschnitzel zwischen Frischhaltefolie plattieren, salzen, pfeffern und mit Senf dünn bestreichen.
  • Die Rindsschnitzel mit einem Schinkenblatt und den Gemüsestreifen belegen, eng einrollen und mit Zahnstochern (Spagat oder Klammern) fixieren.
  • Das Backrohr auf 180°C vorheizen.
  • In einer tiefen Pfanne oder Schmortopf (mit Deckel) das Erdnussöl erhitzen, die Rouladen rundherum kräftig anbraten und danach herausheben.
  • Die Zwiebel im Öl anschwitzen, das Mehl einrühren und braun rösten.
  • Das Tomatenmark hinzufügen, durchrühren und die Sojasauce hinzufügen.
  • Mit dem Rindsfond und dem Wasser aufgießen, das Lorbeerblatt und die Pfefferkörner hinzufügen und aufkochen lassen.
  • Die Rouladen einlegen und zugedeckt im heißen Rohr ca. 1,5 Stunden weich dünsten. Nach der Hälfte der Zeit die Rouladen einmal wenden.
  • Die Rouladen aus der Sauce heben, die Zahnstocher entfernen und mit Folie zugedeckt warm halten.
  • Die Creme fraiche mit dem Senf, dem Mehl, der Worcestershiresauce und etwas Wasser glatt rühren.
  • Die Sauce ohne Lorbeerblatt (die Pfefferkörner bleiben drinnen) mit dem Stabmixer glatt mixen. Die Sauce eventuell vorher in ein hohes Gefäß umfüllen (freut den Küchenputztrupp).
  • Die Creme fraiche Mischung hinzufügen und einmixen, damit sind sicher alle Mehlklumpen weg.
  • Die Rouladen in die Sauce einlegen und wieder zugedeckt im ausgeschalteten Backrohr ziehen lassen, bis die Beilagen fertig sind.
  • Die Rouladen schräg halbieren, mit Spätzle, Champignons und der ❤ Sauce ❤ servieren.


💡 Als Beilage dazu gibt’s ganz einfach Spätzle (nach diesem Rezept), es passen aber auch Bandnudeln etc.
💡 Als zusätzliche (nicht klassische 😉 ) Beilage passen dazu in Butter gebratene Champignons mit Schinkenstreifen.
.

.

.

.

Rindsrouladen

Rindsrouladen

Das Schlimmste bei diesem Gericht ist die Wartezeit, bis die Rouladen weich gedünstet sind während es in der Küche schon herrlich duftet 😉

Guten Appetit!


nudelsieb

2 Gedanken zu “Rindsrouladen

    • Ein Nudelsieb bloggt schreibt:

      Tja, lieber Christian das freut mich einerseits, aber mir geht’s bei euren Gerichten auch manchmal so. Da könnte ich fasst in den Monitor beißen. Das ist aber auch das schöne an unserem Hobby, dass man sich Inspiration und Gusto bei Gleichgesinnten holen kann.
      Liebe Grüße Günter.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s