Spaghetti alla puttanesca ­čç«­čç╣

Spaghetti alla puttanesca ­čç«­čç╣

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt! Eigentlich wollte ich mit dem 80. Beitrag meine kulinarische Weltreise #in80gerichtenumdiewelt l├Ąngst abgeschlossen haben, aber die daf├╝r vorgesehene Samoborske krem┼ínite hat sich mehr als gewehrt.­čÖł Das ist aber eine eigene Geschichte. Eine Alternative musste also her und nachdem mir ein Teller Pasta n├Ąher ist als ein Wiener Schnitzel, das hole ich mir bei meiner Mutter, bin ich also wieder „dahoam“, kulinarisch gesehen!­čśť

Spaghetti alla puttanesca ­čç«­čç╣

Spaghetti alla puttanesca ­čç«­čç╣

Mit Knoblauch, Sardellen, Oliven, Tomaten, Kapern und einer Portion Pasta macht „heimkommen“ wieder richtig Spa├č. Der Legende nach soll das Rezept zu Beginn des 19. Jahrhunderts in einem neapolitanischen Bordell erfunden worden sein. Wie auch immer, sie sind einfach schnell gemacht und aromatisch ein Genuss.


Spaghetti alla puttanesca ­čç«­čç╣

Tags: #einnudelsiebbloggt #in80gerichtenumdiewelt

Zutaten (2 Portionen):
  • 220 g Spaghetti (oder Linguine)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Peperoncino (optional)
  • 4 Sardellenfilets (Anchovis)
  • 3 EL Oliven├Âl
  • 2 TL Tomatenflocken (alternativ Tomatenmark)
  • 100 ml Wei├čwein
  • 30 g Kapern
  • 100 g Oliven, entkernt, schwarz
  • 200 g (Cocktail-)Tomaten
  • Petersilie
Zubereitung:
  • Einen gro├čen Topf mit Wasser und Salz f├╝r die Pasta erhitzen.
  • Die Knoblauchzehen sch├Ąlen, den Peperoncino entkernen und beides klein schneiden.
  • Die Sardellenfilets klein schneiden.
  • In einer gro├čen Pfanne das Oliven├Âle erhitzen, die Sardellen, den Knoblauch und den Peperoncino darin bei mittlerer Hitze anschwitzen, bis die Sardellen zerfallen.
  • Die Spaghetti in den Topf geben und al dente kochen (1 Minute weniger als auf der Packung angegeben ist!)
  • Die Tomatenflocken und den Wein in die Pfanne geben, gut verr├╝hren und etwas einkochen lassen.
  • Die Oliven und die (Cocktail-)Tomaten halbieren, mit den Kapern in die Pfanne geben und bei geringer Hitze schmoren, bis die Tomaten beginnen zu zerfallen. (zirka 10 Minuten)
  • Die Spaghetti abseihen, dabei etwas Kochwasser auffangen, in die Pfanne geben und gut vermischen.
  • Die Petersilie fein hacken und mit etwas Nudelkochwasser unter die Spaghetti mischen, anrichten und servieren


ÔŁŚ Ich habe nicht auf Salz und Pfeffer vergessen! Durch die Sardellen, Kapern und den Peperoncino ist dies meist nicht mehr notwendig.­čśë

­čĺí Auch wenn das Rezept der Spaghetti alla puttanesca weder Parmesan noch Pecorino vorsieht und alle Italiener wohl die Augen verdrehen, kann ein bisschen K├Ąse nicht schaden.­čÖł
.

.

Es wird schon einen Grund gehabt haben, warum das mit der Krem┼ínite nicht geklappt hat. Wobei, ganz so schlimm war’s dann auch nicht. Das Ding ist einfach nicht fest geworden und ich habe sie dann ganz spontan in den Tiefk├╝hler gestellt. Man k├Ânnte also auch sagen, ich habe meine Weltreise mit einer Weltneuheit beendet, einer Geeisten Samoborske krem┼ínite.­čśé

Geeisten Samoborske krem┼ínite ­čśé

Geeisten Samoborske krem┼ínite ­čśé

Es k├Ânnte aber leicht sein, dass ich die Krem┼ínite noch einmal probiere und es noch einen 81.Beitrag gibt. Stay tuned!­čśë


Mahlzeit!


nudelsieb

4 Gedanken zu “Spaghetti alla puttanesca ­čç«­čç╣

  1. Alex schreibt:

    Ich liebe * alla puttanesca! Wenn ich kein Fleisch mag und trotzdem vollkommen erf├╝llt vom Gericht sein will, dann gibt es die. Ich mach sie geringf├╝gig anders, keine Tomatenflocken, kein Mark, nur geschmolzene (Cocktail)Tomaten, der Rest kommt hin. Nur ein paar Gramm weniger Pasta wegen der Linie (oder eher der Ausbuchtung. Sehr sch├Ân!
    Liebe Gr├╝├če,
    Alex

    Gef├Ąllt 1 Person

    • Ein Nudelsieb bloggt schreibt:

      Naja, wir sind ein verfressener Haufen, da gehen die paar Gramm Pasta mehr schon.­čÖł Gegen die Ausbuchtung m├╝ssen wird dann etwas mehr Sport betreiben.­čśť F├╝r mich ist dieses Gericht auch einfach „Italien pur“ und k├Ânnte ich immer essen.
      Liebe Gr├╝├če
      G├╝nter

      Gef├Ąllt mir

Kommentar zu meinem Beitrag verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s