Stobhach Gaelach - Irish Stew ­čç«­čç¬

Stobhach Gaelach ­čç«­čç¬

Stobhach Gaelach ist der irisch g├Ąlische Name des wohl traditionellsten Eintopfgerichts der irischen K├╝che – Irish Stew. Mit ganz traditionellen Gerichten begibt man sich, wie schon so oft auf meiner kulinarischen Weltreise passiert, auf kulinarisches Glatteis und die „Traditionalisten“ werden m├Âglicherweise die H├Ąnde ├╝ber dem Kopf zusammenschlagen. Irgendwo habe ich gelesen, dass „echtes“ Irish Stew aus Fleisch, ganz genau Hammel- oder Lammfleisch, Erd├Ąpfeln und Wasser gemacht wird. Da wird dann auch die Meinung vertreten, man sollte sein Guiness lieber zum Stew trinken und nicht damit kochen.­čśČ

Stobhach Gaelach - Irish Stew ­čç«­čç¬

Stobhach Gaelach – Irish Stew ­čç«­čç¬

Also ich muss sagen, dass mir die Version mit Irish Stout, dem leicht bitteren irischen Bier aus Rohgerste und viel Hopfen, da schon mal besser gef├Ąllt. Der tats├Ąchliche Grund, warum ich Irish Stew aber gerade jetzt gemacht habe, ist die Steckr├╝be, die in meiner Gem├╝sekiste auf Verwertung gewartet hat. Bei der Suche nach geeigneten Gerichten bin ich immer wieder auf Irish Stew gesto├čen. Damit ist nun Irland, der n├Ąchste Stopp auf meiner Reise. Irish Stew ist ein recht dankbares Gericht, da alles schlicht und einfach im Schmortopf zusammengemischt wird und dann ganz gem├╝tlich f├╝r zwei Stunden im Ofen verschwindet. Im Gegensatz zu klassischem Ragout, wie zum Beispiel meinem Hirschragout mit Speckzwetschken, kommt Irish Stew ohne Tomaten und ohne viele Gew├╝rze aus. Die Harmonie entsteht durch die S├╝├če der R├╝be und der Bitterkeit des Bieres. Die Karotten sind f├╝r die Optik und die wenigen Erd├Ąpfel sorgen f├╝r die Bindung. Tradition hin oder her, jetzt wird „mein“ Irish Stew gemacht.


Stobhach Gaelach ­čç«­čç¬

Tags: #einnudelsiebbloggt #in80gerichtenumdiewelt

Zutaten (6 Portionen):
  • 700 g Lammfleisch (Schulter)
  • 600 g Rindfleisch (Schulter, Wade, …)
  • 4 EL Mehl
  • 4 EL ├ľl, zum Anbraten
  • 2 EL Butter
  • 2 Zwiebeln
  • Muskatnuss
  • 4 Karotten (150 g)
  • 3 Steckr├╝ben (400 g)
  • 2 Erd├Ąpfel (150 g)
  • 3 Zweige Thymian
  • 2 Lorbeerbl├Ątter
  • 2 Irish Stout (Guiness, …)
  • 333 ml Wasser
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 EL Malzessig (alternativ Apfelessig oder Birnenbalsamessig)
Zubereitung:
  • Das Fleisch (Lamm und Rind) trocken tupfen, eventuell parieren, in W├╝rfel (3 cm) schneiden und mit dem Mehl und einer Prise Salz gut vermischen.
  • Das ├ľl in einem gro├čen Br├Ąter erhitzen und das Fleisch, in zwei Chargen, darin rundherum richtig scharf anbraten und beiseite stellen.
  • Den Backofen auf 160┬░C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Zwiebeln, sch├Ąlen und grob w├╝rfeln.
  • Die Temperatur reduzieren (den Br├Ąter eventuell kurz vom Herd nehmen), die Butter darin schmelzen, die Zwiebeln mit einer guten Prise Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss darin langsam (gut 10 Minuten) weich schmoren.
  • Die Karotten, die Steckr├╝ben und die Erd├Ąpfel sch├Ąlen und w├╝rfeln (2-3 cm).
  • Das Gem├╝se und das Fleisch in den Br├Ąter geben und gut durchr├╝hren.
  • Die Thymianzweige und die Lorbeerbl├Ątter hinzuf├╝gen.
  • Mit dem Bier aufgie├čen, die Flaschen je zur H├Ąlfte mit Wasser f├╝llen und ebenfalls hinzuf├╝gen, gut salzen und zum Kochen bringen.
  • Einen Bogen Backpapier auf die Br├Ątergr├Â├če zuschneiden, das Stew damit abdecken und im Backrohr zirka 2 Stunden schmoren. Dabei nach einer Stunde einmal durchr├╝hren.
  • Den (Malz)Essig einr├╝hren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.


Stobhach Gaelach - Irish Stew ­čç«­čç¬

Stobhach Gaelach – Irish Stew ­čç«­čç¬

Obwohl wir Lammfleisch m├Âgen, habe ich mich nicht getraut mein Irish Stew nur mit Lamm zu machen und habe daher die H├Ąlfte durch Rindfleisch ersetzt. Im Nachhinein betrachtet muss das nicht sein, denn man konnte den Unterschied nicht wirklich schmecken. Der Anweisung aus einem Rezept „Ladle into deep, warmed plates and serve with bread ÔÇô greens have no place here.“ bin ich aber ziemlich genau gefolgt!­čśé


Spraoi a bheith agat!


nudelsieb

Kommentar zu meinem Beitrag verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s