Harira ­čç▓­čçŽ

Harira ­čç▓­čçŽ

Eigentlich wollte ich ja noch einmal einen kurzen Abstecher nach Korea machen, denn den Duft meines Kimchis im K├╝hlschrank kann man fast nicht mehr ignorieren.­čśČ Einige Ideen dazu habe ich schon gesammelt, aber gleich neben dem Kimchi stand auch noch ein Glas meiner Harissa-Paste, die ich f├╝r meine tunesische Ojja gemacht habe. Das ├╝bliche Problem eines 2-Personen-Haushalts – es bleibt immer etwas ├╝brig.­čÖł Nachdem der f├╝r Graz um dieses Jahreszeit ├╝bliche Nebel uns fest im Griff hat, kann eine w├Ąrmende Suppe nicht schaden. Da kommt diese traditionelle Suppe der nordafrikanische K├╝che, des Maghreb, genau richtig. Die f├╝r Marokko typische Suppe ist f├╝r die Gl├Ąubigen im Fastenmonat Ramadan ein fester Bestandteil des Fastenbrechen-Mahls nach Sonnenuntergang.

Harira ­čç▓­čçŽ

Harira ­čç▓­čçŽ

Was ist denn nun alles in dieser marokkanischen Suppe? Neben Kichererbsen, Linsen und etwas Wurzelgem├╝se sorgen die f├╝r diese Region typischen Gew├╝rze f├╝r das Aroma dieser Suppe. Koriander, Kreuzk├╝mmel, Kurkuma, Paprika und eine Prise Zimt geben der Suppe eine unglaubliche Tiefe. Die Harissa-Paste liefert die w├Ąrmende Sch├Ąrfe und in Marokko kommt auch noch recht oft Lamm, aber auch Huhn in die Suppe. Ich habe mich, schon wegen der Garzeit, f├╝r Huhn entschieden. Also, jetzt stellen wir den Topf auf den Ofen und dann geht’s los.


Harira ­čç▓­čçŽ

Tags: #einnudelsiebbloggt #in80gerichtenumdiewelt

Zutaten (4 Portionen):
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Stangen Sellerie
  • 3 EL Pflanzen├Âl
  • 400 g H├╝hnerfleisch
  • 2 Karotten
  • 2 Pastinaken
  • 1 Petersilienwurzel
  • 1 TL Koriander, gemahlen
  • 2 TL Kreuzk├╝mmel, gemahlen
  • 1 TL Kurkuma
  • ┬Ż TL Paprikapulver, ger├Ąuchert
  • ┬Ż TL Zimt
  • 2 EL Tomatenmark
  • 4 TL Harissa-Paste (oder Harissa-Gew├╝rz)
  • 800 ml Wasser
  • 2 TL Gem├╝sepaste
  • Salz
  • 1 Dose Tomaten (400 g)
  • 1 Dose Kichererbsen (150 g)
  • 100 g Linsen, rot
  • ┬Ż Bund Petersilie
  • ┬Ż Bund Koriander
  • Zitrone
  • Joghurt
  • Datteln
  • Fladenbrot
Zubereitung:
  • Die Zwiebel, die Knoblauchzehe und die Selleriestangen klein w├╝rfeln und in einem Topf mit dem Pflanzen├Âl sanft schmoren.
  • Das H├╝hnerfleisch in kleine St├╝cke schneiden, in den Topf geben und kurz mitbraten.
  • Die Karotten, die Pastinaken und die Petersilienwurzel sch├Ąlen, eventuell l├Ąngs halbieren und in Scheiben schneiden.
  • Die Gew├╝rze (Koriander, Kreuzk├╝mmel, Kurkuma, Paprikapulver und Zimt) in den Topf geben, gut durchr├╝hren und kurz r├Âsten.
  • Das Tomatenmark, die Harissa-Paste und die Gem├╝sepaste einr├╝hren und kurz mitr├Âsten.
  • Mit dem Wasser abl├Âschen, das Gem├╝se hinzuf├╝gen, gut salzen und zirka 10 Minuten k├Âcheln lassen.
  • Die Tomaten, die Kichererbsen und die Linsen hinzuf├╝gen gut verr├╝hren und zirka 15 Minuten k├Âcheln lassen, bis die Linsen weich sind.
  • Die Petersilie und den Koriander fein hacken und unterr├╝hren.
  • Die Suppe mit Salz und etwas Zitronensaft abschmecken und servieren.
  • Als Beilage eignet sich etwas Joghurt mit Zitronensaft, Datteln und ein Fladenbrot.


Harira ­čç▓­čçŽ

Harira ­čç▓­čçŽ

Wenn man eine Sch├╝ssel dieser Suppe isst, dann breitet sich ein wohliges, w├Ąrmendes Gef├╝hl im ganzen K├Ârper aus und man braucht eigentlich gar nicht viel dazu. In Marokko werden oft Datteln und kleine Sesam-Kekse, Chebakia, dazu serviert. Aber auch ein einfaches Fladenbrot und vielleicht ein Klacks Joghurt mit Zitrone passt wunderbar dazu. Es k├Ânnte ja sein, dass die Harissa-Paste doch etwas feurig war.­čśů Wenn man so wie ich schon gegarte Kichererbsen verwendet, dann ist der Suppentopf auch ganz schnell fertig. Weil ich ja schon den 2-Personen-Haushalt erw├Ąhnt habe. Diese Suppe l├Ąsst sich wunderbar aufw├Ąrmen und im ├Ąu├čersten Notfall auch einfrieren, aber das ist bei uns nicht passiert.­čśů


W├╝rziges Vergn├╝gen!


nudelsieb

Kommentar zu meinem Beitrag verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s