Torta alla mele e noci oder Apfel-Walnuss-Guglhupf

Apfel-Walnuss-Guglhupf

… oder wie im Südtiroler Original-Rezept ‚Torta alla mele e noci‘. Gefunden habe ich diesen Gug(e)lhupf eigentlich zufällig in einem Video eines Südtiroler Apfelproduzenten. Nachdem ich schon ewig keinen Guglhupf gemacht habe, ist mir dieses Video nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Es ist immer die gleiche Geschichte! 😀 Glücklicherweise lagern in meinem Keller noch ein paar von Schwiegervaters Äpfel und einige Walnüsse stehen auch noch herum. 😉

Torta alla mele e noci oder Apfel-Walnuss-Guglhupf

Torta alla mele e noci oder Apfel-Walnuss-Guglhupf

Die Steiermark ist ja eigentlich das Apfelland in Österreich mit mehr als 80% des heimischen Apfelanbaus. Was ich nicht wusste ist, dass in Südtirol mit mehr als 900.000 t Äpfel pro Jahr eine Vielfaches der etwa 200.000 t der Steiermark geerntet wird. Das entspricht aber auch nur in etwa 10% der europäischen Apfelernte. Das größte Apfel Anbaugebiet in Europa mit mehr als 4 Mio. t ist übrigens Polen. Soweit mein heutiger Beitrag zum Thema „Unnützes Wissen“. 😉 Was ich aber ganz sicher weiß ist, meine Äpfel sind Bio-Äpfel, kommen aus dem Burgenland und machen den Guglhupf (ohne e!) super saftig.

Torta alla mele e noci oder Apfel-Walnuss-Guglhupf

Zutaten:
  • 250 g Butter, weich
  • 250 g Feinkristall-Zucker
  • 4 Eier
  • 1 EL Rum
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Bio-Zitrone
  • 300 g Äpfel
  • 50 g Rosinen
  • 250 g Weizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 250 g Walnüsse, ganz
… für die Form
  • Butter
  • Mandelstreusel (oder Mandelblättchen)
Zubereitung:
  • Das Backrohr auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Zitrone heiß abwaschen, trocknen und die Schale fein abreiben.
  • Die weiche Butter mit dem Feinkristall-Zucker, den Eiern, dem Rum, dem Vanillezucker, einer Prise Zimt, einer Prise Salz und dem Zitronenabrieb in der Küchenmaschine zu einer cremig hellen Masse aufschlagen.
  • Die Äpfel schälen, entkernen, nicht zu grob reiben, mit etwas Zitronensaft beträufeln und in einem Sieb kurz abtropfen lassen.
  • Die Walnüsse grob hacken.
  • Das Mehl mit dem Backpulver, den Walnüssen, den Rosinen und den Äpfeln in einer Schüssel mit einem Löffel vermischen und unter die aufgeschlagene Butter-Masse heben.
  • Eine Guglhupf-Form mit Butter ausstreichen und mit Mandelstreusel bestreuen.
  • Die Masse einfüllen, verteilen und im vorgeheizten Backrohr 60-70 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!
  • Den Guglhupf in der Form auskühlen lassen, stürzen und mit Staubzucker bestreut servieren.
💡 Wenn man die Äpfel und Rosinen mit den trocken Zutaten voher vermischt, dann geht das Einrühen in die Butter-Ei-Masse wesentlich gleichmäßiger und leichter.
.

.

.

.

Torta alla mele e noci oder Apfel-Walnuss-Guglhupf

Torta alla mele e noci oder Apfel-Walnuss-Guglhupf

Wer will kann sich auch das Video hier auf YouTube mit dem Originalrezept ansehen. Ich hab’s nur noch etwas einfacher gemacht und ein paar Rosinen im Teig versenkt.
Süßes Vergnügen!

nudelsieb

11 Gedanken zu “Apfel-Walnuss-Guglhupf

Schreibe eine Antwort zu Ein Nudelsieb bloggt Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s