Waller und Karfiol

Waller und Karfiol

Es gibt Dinge an denen ich in der Gemüseabteilung oder beim Gemüsehändler nur ganz selten vorbeikomme. Der Karfiol, so wie auch die Melanzani, gehört definitiv dazu. Da wird zuerst das Gemüse, in diesem Fall Karfiol, gekauft und erst dann überlegt, was ich daraus und vor allem auch dazu machen könnte.🤷‍♂️ Ein Fisch dazu war der spontane Plan und ich hatte schon einen Kabeljau oder Lachs im Kopf. Pläne sind bekanntlich dazu da, um verworfen zu werden und es ist ein Waller geworden. Noch nie probiert, wird also höchste Zeit😉

Waller und Karfiol
Waller und Karfiol

Zum Rezept ⬇⬇

Wenn dir Waller nichts sagt, dann kennst du ihn vielleicht unter Wels. Der Wels ist der größte Süßwasserfisch Europas, ein nachtaktiver Raubfisch und kann schon mal mehr als einen Meter lang und bis zu 50kg schwer werden. (Quelle: Wikipedia) Ob es tatsächlich auch Exemplare mit drei Metern und 300kg gibt, oder ob das einfach nur „Anglerlatein“ ist, kann ich nicht sagen. Der Wels ist aber ein stämmiger Fisch mit langgestrecktem Körper, großem, breitem Kopf und sein weißes, festes Fleisch ist so gut wie grätenfrei. Ach ja, dann war da noch der Karfiol, den es hier bei mir schon öfters gegeben hat. Diesmal gleich in drei verschiedenen Zubereitungsarten – roh mariniert, gebraten und als Püree.

Waller und Karfiol

Tags: #einnudelsiebbloggt #lieblingsgemüse

Zutaten (3 Portionen):

    Fisch

    Karfiol

    .. roh, mariniert

    • Salz
    • (Apfel-)Essig

    .. Püree

    • 3 Erdäpfel, mehlig (200g)
    • 120 g Schlagobers (evtl. etwas mehr)
    • Salz
    • Kreuzkümmel, gemahlen
    • Piment d’Espelette
    • Limette

    .. gebraten

    • Öl
    • Butter
    • Petersilie

    Brösel

    • 1 EL Butter
    • 2 EL Brösel
    • 1 EL Sesamsamen
    • Salz
    • Knoblauch, gemahlen
    • Piment d’Espelette

    Zubereitung:

      Vorbereitung

      • Das Wallerfilet in portionsgerechte Stücke schneiden und in einer 4%-igen Salzlake für eine Stunde einlegen.

        1 Wallerfilet, ohne Haut (ca. 500g)
        Salz
        Öl

      Karfiol

      • Den Karfiol in Röschen teilen und den Strunk klein schneiden.

        1 Karfiol (ca. 1kg)

      .. roh, mariniert

      • Drei Karfiolröschen mit dem Gemüsehobel in dünne Scheiben hobeln, leicht salzen, mit einem Spritzer (Apfel)Essig marinieren und beiseite stellen.

        Salz
        (Apfel-)Essig

      .. Püree

      • Die Erdäpfel schälen, vierteln und mit 700g Karfiol (Strunk und Röschen) über Wasserdampf zirka 30 Minuten weich garen.

        3 Erdäpfel, mehlig (200g)

      • Den Karfiol und die Erdäpfel mit dem Schlagobers in einen Topf geben und nach Belieben pürieren. Bei mir darf es noch etwas „stückig“ sein.

        120 g Schlagobers (evtl. etwas mehr)

      • Mit dem Kreuzkümmel, einem Spritzer Limettensaft, etwas Piment d’Espelette und einer kräftigen Prise Salz abschmecken und warm halten.

        Salz
        Kreuzkümmel, gemahlen
        Piment d’Espelette
        Limette

      .. gebraten

      • Die restlichen Karfiolröschen (eventuell halbieren) in einer Pfanne mit etwas Öl rundherum goldbraun braten, bis sie weich sind, aber noch etwas Biss haben.

        Öl

      • Die Petersilie fein hacken, mit der Butter in die Pfanne geben, mit einer Prise Salz abschmecken und alles durchschwenken.

        Butter
        Petersilie

      Brösel

      • Die Brösel und die Sesamsamen in einer Pfanne mit der Butter goldbraun rösten.

        1 EL Butter
        2 EL Brösel
        1 EL Sesamsamen

      • Mit Salz, Knoblauchpulver und Piment d’Espelette würzen und beiseite stellen.

        Salz
        Knoblauch, gemahlen
        Piment d’Espelette

      • Den Fisch trocken tupfen und in einer Pfanne mit ganz wenig Öl auf beiden Seiten (zirka 3 Minuten je Seite) braten.

      • Das Karfiol-Püree auf den Tellern verteilen, den Fisch und den gebratenen Karfiol darauf anrichten und mit den Sesam-Bröseln und dem marinierten Karfiol garnieren.

      Waller und Karfiol
      Waller und Karfiol

      Der Waller war tatsächlich eine interessante Abwechslung am Teller, aber der Karfiol ist für mich der heimlich Star. 😋


      Mahlzeit!

      Ein Nudelsieb bloggt ...

      4 Gedanken zu “Waller und Karfiol

      1. Friederike H. schreibt:

        sehr fein das alles!!
        Karfiol passt supergut zu Fisch. Ich hab in Hamburg einmal Karfiol (zu Fisch) gegessen, der ganz besonders geschmeckt hat. Dann bin ich draufgekommen, da war Zimt aufm Karfiol, sehr ungewöhnlich, aber gigantisch…

        Gefällt 1 Person

      2. Anke schreibt:

        Nicht nur der Fisch namens Waller sagte mir nichts, auch Karfiol konnte ich nur des Bildes wegen zuordnen. Blumenkohl! Dabei erinnert Karfiol auch ans Italienische, Cavolfiore. Was übersetzt wiederum Blumenkohl heißt. Tädää! Irgendwie versteht man es dann schon, das Österreichische.😉
        Das Gericht sieht jedenfalls lecker aus.

        Gefällt 1 Person

      Kommentar zu meinem Beitrag verfassen

      Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

      WordPress.com-Logo

      Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

      Twitter-Bild

      Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

      Facebook-Foto

      Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

      Verbinde mit %s