Zillertaler Holzknechtkrapfen ­č玭čç╣

Zillertaler Holzknechtkrapfen ­č玭čç╣

Tiroler Grauk├Ąse haben wir, wann immer wir in Tirol oder auch S├╝dtirol unterwegs waren, mit nach Hause genommen. In den letzten Jahren war das, auch bedingt durch diesen doofen Virus, nicht immer so leicht m├Âglich. Aber zum Gl├╝ck gibt’s ja Online-Shops und einen solchen, der auch Grauk├Ąse anbietet, hat meine Frau im Zillertal entdeckt. Tiroler Grauk├Ąse ist ein fettarmer Edelschimmelk├Ąse aus Sauermilch, schmeckt w├╝rzig-s├Ąuerlich und wird mit zunehmender Reife sch├Ąrfer und der Geruch wird intensiver. Jetzt war es wieder einmal soweit. Wir haben Grauk├Ąse bestellt und und damit kann ich diese Zillertaler Holzknechtkrapfen auf meine ÔÇ×Kulinarische ├ľsterreich RundreiseÔÇť mitnehmen. Wer kommt mit nach Tirol?

Zillertaler Holzknechtkrapfen ­č玭čç╣
Zillertaler Holzknechtkrapfen ­č玭čç╣

Holzknechtkrapfen sind ein traditionelles Bauerngericht im Zillertal. Sie sind ├Ąhnlich den bekannteren Zillertaler Krapfen oder „Blattln“, werden aber mit Palatschinkenteig gemacht. Die F├╝llung ist im Grunde aber gleich und besteht im wesentlichen aus Erd├Ąpfeln, Grauk├Ąse und Topfen. Die kleinen und etwas dickeren Palatschinken werden mit dieser F├╝llung bestrichen, zusammengeklappt und in Butter gebraten, bis der K├Ąse duftet und leicht zu schmelzen beginnt. Als Beilage w├╝rde sich ein einfacher Blattsalat anbieten, aber nachdem der Mangold im Hochbeet auch sch├Ân langsam weg muss, habe ich die Krapfen auf ged├╝nstetem Mangold gebettet und mit etwas K├Ąseschaum angerichtet.

Zillertaler Holzknechtkrapfen ­č玭čç╣

Quellenangabe: Inspired by zillertal.net
Tags: #einnudelsiebbloggt #kulinarischquerdurchoesterreich

Zutaten (3 Portionen):

    Krapfen/Palatschinken

    • 125 g Mehl (Weizen- und Dinkel-VK gemischt)
    • 250 ml Milch
    • 2 Eier
    • 1 Prise Salz
    • 1 TL ├ľl

    F├╝llung

    • 200 g Erd├Ąpfel, mehlig
    • 100 g Grauk├Ąse (oder w├╝rziger Bergk├Ąse)
    • 100 g Topfen
    • 2 EL Wasser
    • Schnittlauch (Petersilie)
    • Salz
    • Pfeffer
    • Muskatnuss

    • 50 g Butter
    • Schnittlauch, zum Bestreuen

    Extras

    • Mangold oder Spinat
    • K├Ąseschaum

    Zubereitung:

      Krapfen/Palatschinken

      • Das Mehl und die Milch mit dem Schneebesen glatt r├╝hren.

        125 g Mehl (Weizen- und Dinkel-VK gemischt)
        250 ml Milch

      • Die Eier, eine Prise Salz und das ├ľl einr├╝hren und den Teig etwas quellen lassen.

        2 Eier
        1 Prise Salz
        1 TL ├ľl

      F├╝llung

      • Die Erd├Ąpfel in Salzwasser kochen, sch├Ąlen, ausk├╝hlen lassen und grob in eine Sch├╝ssel reiben.

        200 g Erd├Ąpfel, mehlig

      • Den K├Ąse ebenfalls grob reiben oder zerbr├Âseln und mit dem Topfen zu den Erd├Ąpfeln geben.

        100 g Grauk├Ąse (oder w├╝rziger Bergk├Ąse)
        100 g Topfen

      • Etwas Schnittlauch klein schneiden, hinzuf├╝gen und alles locker vermischen. Wenn die Masse zu br├Âselig ist, etwas Wasser (2 EL) unterr├╝hren.

        2 EL Wasser
        Schnittlauch (Petersilie)

      • Die F├╝llung mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

        Salz
        Pfeffer
        Muskatnuss

      • Aus dem Teig kleine Palatschinken (8-9 St├╝ck) backen.

      • Die Palatschinken mit der F├╝llung bestreichen, zusammenklappen und in einer Pfanne mit aufgesch├Ąumter Butter langsam auf beiden Seiten anbraten, bis der K├Ąse leicht zu schmelzen beginnt.

        50 g Butter

      Extras

      • Den Mangold waschen, die Stiele fein und die Bl├Ątter grob hacken und in einer Pfanne mit Butter zugedeckt zusammenfallen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

      • F├╝r den Schaum je 100 ml Br├╝he und Schlagobers aufkochen, vom Herd nehmen, 50 g geriebenen Grauk├Ąse (oder Parmesan) einr├╝hren und mit dem Stabmixer aufsch├Ąumen.

      • Die Holzknechtkrapfen auf dem Mangold anrichten, mit etwas Brat-Butter ├╝bergie├čen, mit Schnittlauch und K├Ąseschaum garnieren und servieren.

        Schnittlauch, zum Bestreuen
        Mangold oder Spinat
        K├Ąseschaum

      ­čĺí Die F├╝llung reicht f├╝r 6 Krapfen. Die restlichen Palatschinken kann man mit Marmelade bestreichen und als Nachspeise essen.­čśë

      .
      .
      .
      .
      Zillertaler Holzknechtkrapfen ­č玭čç╣
      Zillertaler Holzknechtkrapfen ­č玭čç╣

      Jetzt, wo du das Rezept vielleicht gelesen hast, kann ich ja ganz offen sagen, dass Holzknechtkrapfen wahrlich keine Fastenspeise sind. Nun ein Holzknecht ist ja auch kein Bademeister und der Beruf war hart und gef├Ąhrlich. Gut waren sie auf jeden Fall und wer sich um die Kalorien sorgt, kann ja eine extra Sporteinheit einschieben.­čśŁ Wenn du Grauk├Ąse auch gerne magst, dann k├Ânnten dich diese Rezepte auf meinem Blog interessieren.


      Gutes Gelingen!

      Ein Nudelsieb bloggt ...

      Kommentar zu meinem Beitrag verfassen

      Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

      WordPress.com-Logo

      Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

      Twitter-Bild

      Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

      Facebook-Foto

      Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

      Verbinde mit %s