Beet bourguignon

Beet bourguignon😉

Nein, das ist keine Wiederholung, denn BƓuf bourguignon gab’s ja erst vor kurzem hier auf meinem Blog. Und nein, ich habe mich auch beim Titel nicht vertippt. Das ist tatsĂ€chlich ein herzhafter Schmortopf mit GemĂŒse, KrĂ€utern und natĂŒrlich auch Rotwein, aber eben ohne „BƓuf“ und dafĂŒr mit Roten RĂŒben. Somit ist mein Schmortopf nach französischer Art eben zum vegetarischen „Beet bourguignon“ geworden.😉

Beet bourguignon 😉

Beet bourguignon 😉

Im Gegensatz zum Klassiker bleibt das GemĂŒse komplett im Topf und auch die weiße RĂŒbe fĂ€llt am Ende nicht auf. Die Rote RĂŒbe dominiert das Gericht und da jetzt schon kein Fleisch im Topf war, habe ich auch bei der Garnitur auf den Speck verzichtet. Als „nussige“ Beilage sind dann noch einfache, aber interessant marinierte, Berglinsen auf den Teller gekommen.


Beet bourguignon

Tags: #einnudelsiebbloggt #veggie #bourguignon

Zutaten (3 Portionen):
  • 3 EL Pflanzenöl (zum Braten)
  • 2 Zwiebeln (ca. 150 g)
  • 2 Karotten (ca. 150 g)
  • 120 g Knollensellerie
  • 1 Stange Sellerie
  • 3 Tomaten, getrocknet (ohne Öl)
  • 500 g Rote RĂŒben
  • 300 g RĂŒben, weiß
  • 3 EL Sojasauce
  • 2 EL Mehl
  • 400 ml Rotwein (idealerweise einer aus dem Burgund)
  • 350 ml GemĂŒsesuppe
  • 1 Bouquet garni (Thymian, Petersilie, Liebstöckl, LorbeerblĂ€tter)
  • Salz,
  • Pfeffer
Garnitur
  • 1 EL Butter
  • 150 g Perlzwiebeln (mild eingelegte aus dem Glas)
  • Sojasauce
  • 1 EL Butter
  • 300 g Champignons, braun
Linsen
Zubereitung:
  • Die Zwiebeln schĂ€len und fein wĂŒrfeln.
  • Die Karotten, die Knollen- und die Stangensellerie schĂ€len und grob in StĂŒcke schneiden.
  • Die getrockneten Tomaten fein schneiden.
  • Das Backrohr auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • In einem großen Schmortopf 3 EL Öl erhitzen und das GemĂŒse darin hell anbraten.
  • Die RĂŒben schĂ€len, in mundgerechte StĂŒcke schneiden, in den Topf geben, mit dem Mehl „stauben“ und kurz mitrösten.
  • Mit der Sojasauce und 200 ml Wein ablöschen und vollstĂ€ndig einkochen lassen.
  • Danach mit dem Rest des Rotweins und der GemĂŒsesuppe aufgießen, das Bouquet garni hinzufĂŒgen, alles aufkochen lassen, mit Backpapier abdecken und zirka 45 Minuten im Backrohr schmoren lassen, bis die RĂŒben weich sind.
  • Den Schmortopf aus dem Rohr nehmen, das Bouquet garni entfernen und sofern notwendig mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Garnitur
  • Die gut abgetropften Perlzwiebeln in einer Pfanne mit 1 EL Butter anbraten, mit etwas Sojasauce glasieren und warm stellen.
  • Die Champignons putzen, grĂ¶ĂŸere Exemplare halbieren, 1 EL Butter in der Pfanne erhitzen, die Champignons darin nur kurz krĂ€ftig anbraten und mit den Perlzwiebeln vermischen.
Linsen
  • Die Linsen mit Wasser spĂŒlen und in einem großen Topf mit Wasser und einem Zweig Thymian nach Packungsanleitung weich kochen (zirka 40 Minuten).
  • Die Linsen abseihen, in etwas Butterschmalz schwenken, beiseite stellen und mit wenig Marillenkernöl, Apfelbalsamessig und Salz abschmecken.
  • Die RĂŒben mit der Sauce und den Linsen in tiefe Teller geben, die Garnitur darĂŒber verteilen und mit Petersilie garnieren.


.

.

Beet bourguignon 😉

Beet bourguignon 😉

Zu meinem blutroten Schmortopf passt sicher auch ein klassisches ErdĂ€pfelpĂŒree oder einfach ein StĂŒck Brot. Wenn das jetzt auch optisch alles in allem eher unspektakulĂ€r aussieht, steht das Gericht im Geschmack dem Klassiker um nichts nach. Man muss nur Rote RĂŒben mögen.😎


Guten Appetit!


nudelsieb

6 Gedanken zu “Beet bourguignon😉

Kommentar zu meinem Beitrag verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s