Heringssalat

Heringssalat

Am Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit und bei uns wird an diesem Tag traditionellerweise Heringsschmaus bzw. Heringssalat gegessen. Nicht aus religiösen, sondern wohl eher aus Brauchtums-Gründen. Das haben wir bisher zumeist mit Freunden, vorzugsweise in einem Lokal, gemacht. Nun, heuer beginnt der Verzicht schon viel früher, denn das mit den Restaurants und Lokalen dauert noch mindestens bis Ende März. Was bleibt mir also übrig, als den Heringssalat selbst zu machen. Bei meinen Mengen hätte ich für ein paar Freunde locker genug gehabt, aber blöderweise dürfen die auch alle nicht wirklich kommen. Das richtige Social-Life ist aktuell besch…eiden.

Heringssalat

Heringssalat

Mein Heringssalat ist eine recht einfache und schnelle Sache. Natürlich gibt’s hier viele Variationen und hinein kommt einfach was schmeckt. Neben Hering, Apfel und Erdäpfeln landen bei mir noch einige Bohnen und Erbsen im Salat. Die Marinade ist, nicht ganz fastentauglich, logischerweise mit einem Teil Mayonnaise. Auf alles kann man nicht verzichten.😜 Nachdem ich mich dann auch nicht entscheiden konnte, ob wir bei der weißen oder roten Variante mit Roten Rüben bleiben sollen, habe ich schlichtweg beide gemacht. Ich denke wir werden in unserem aktuellen Zwei-Personen-Haushalt einige Tage damit zu tun haben.🙈


Heringssalat

Tags: #einnudelsiebbloggt #heringssalat

Zutaten (6 Portionen):
  • 400 g Erdäpfel
  • 2 Äpfel, klein
  • 1 Bio-Zitrone
  • 300 g Heringe, eingelegt (Matjes, Russen etc.)
  • 250 g Bohnen, weiß
  • 150 g Erbsen (TK oder Dose)
  • 4 Essiggurkerl (ca. 80 g)
  • 1 EL Kapern
  • 1 Rote Rübe, im Ofen gegart (optional)
  • 3 Zweige Dill
Marinade
  • 90 g Mayonnaise
  • 150 g Sauerrahm
  • 50 g Creme fráiche
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Heringsmarinade
  • Salz
  • Pfeffer
Topping
  • 3 Eier, hart gekocht
  • Zwiebel, sauer eingelegt von den Heringen
  • Kapern
  • Dill
Zubereitung:
  • Die Erdäpfel in Salzwasser bissfest weich kochen, schälen, abkühlen lassen und in Würfel schneiden.
  • Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen, würfeln und sofort mit Zitronensaft beträufeln.
  • Die Heringe in mundgerechte Stücke schneiden, die eingelegten Zwiebeln fein hacken und die Marinade aufheben.
  • Die Bohnen und die Erbsen in einem Sieb gut kalt abspülen.
  • Die Essiggurkerl klein würfeln
  • Die Rote Rübe mit Meersalz in Alufolie gewickelt im Ofen bei 180°C in 90 Minuten weich garen, abkühlen lassen, schälen und in Würfel schneiden.
  • Den Dill fein hacken.
  • Für die Marinade alle Zutaten vermischen und mit Salz, Pfeffer und der Marinade der Heringe kräftig abschmecken.
  • Alle Zutaten, bis auf die Roten Rüben, mit der Marinade in einer großen Schüssel vorsichtig vermischen.
  • Die Hälfte des Heringssalats in einer eigenen Schüssel mit den Roten Rüben vermischen und beide Varianten für einige Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.
  • Die Eier hart kochen, schälen und in Spalten schneiden.
  • Den Heringssalat auf Tellern anrichten, mit den Eiern, einigen Kapern und Dill garnieren.


Heringssalat

Heringssalat

Damit beginnt sie also die Fastenzeit. In den letzten Jahren habe ich, nicht zwecks Bikini-Figur🙈, in dieser Zeit auf Alkohol und Süßigkeiten verzichtet und meine Social-Media-Tätigkeiten ruhend gestellt. Ich habe zwar gekocht, aber nicht gebloggt und mich auch auf Instagram und Facebook „rausgehalten“. Das wollte ich auch heuer machen, werde es aber nicht tun, denn wir verzichten einfach schon auf zu viel in dieser Zeit. Was mich am meisten nervt, ist die Ungewissheit, was Impfung und Reisen betrifft. Der Winterurlaub ist mit den aktuellen Maßnahmen definitiv ins Wasser gefallen und Planungen für den Sommer machen aktuell auch recht wenig Sinn.

So, jetzt ist aber Schluss mit der Jammerei. Ich mache eine Weltreise!
Eine, wenn auch nur virtuelle, kulinarische Reise. So ganz nach dem Motto „In 80 Gerichten um die Welt“ habe ich mir vorgenommen die Gerichte dieser Welt auf meine Teller zu holen. So ganz genau weiß ich aber nicht wohin die Reise gehen wird, ob ich in einem Land länger bleibe und wie lange ich dafür insgesamt brauchen werde, denn zwischendurch werden auch andere Themen und Gerichte hier vorkommen.

Wenn du einen Tipp, ein Lieblingsland mit dazugehörigem Gericht oder eine gute Idee für mich hast, dann hinterlasse mir einen Kommentar oder schicke mir eine Nachricht. Dann kann es schon passieren, dass ich ganz schnell dort vorbeikomme und es ausprobiere und vielleicht begleitest du mich ja auf meiner virtuellen, kulinarischen Weltreise.

#in80dishesaroundtheworld #in80gerichtenumdiewelt


Gutes Gelingen!


nudelsieb

8 Gedanken zu “Heringssalat

  1. Silvia schreibt:

    Eine schöne Idee, deine Weltreise. Mein Lieblingsland ist Griechenland und mich würde deine Version von Pikiliar (Kleinigkeiten – Vorspeisen die in Ouzerien auf kleinen Schälchen zum Ouzo serviert werden) interessieren. Sozusagen die vernudelsiebte Variante 😉
    Liebe Grüsse aus Niederösterreich über den Semmering nach Graz!

    Gefällt 1 Person

  2. kulturbowle schreibt:

    Lieber Günter, eine schöne Idee Deine kulinarische Weltreise – lustig, denn ich habe vor kurzem meine „literarische Europareise“ gestartet (quasi erst mal in 27 Büchern durch Europa) – statt in 80 Gerichten um die Welt. Vielleicht kreuzen sich unsere Wege im einen oder anderen Land ja einmal. Ich würde mich freuen und werde Deine Reise gespannt verfolgen. Herzliche Grüße! Barbara

    Gefällt 1 Person

    • Ein Nudelsieb bloggt schreibt:

      Ja, das habe ich schon gelesen, liebe Barbara. Bei 27 Büchern würde ich wohl länger brauchen 🙈 und ja, es kann schon sein, dass wir uns in dem einem oder anderen Land über den Weg laufen. Nachdem mir die Idee zu meiner Reise recht spontan gekommen ist, habe ich noch keinen richtigen Plan, aber Schweden wird bald einmal an der Reihe sein. Freut mich sehr, dass du mich auf meiner kulinarischen Weltreise begleitest.
      Liebe Grüße aus Graz
      Günter

      Gefällt 1 Person

  3. Alex schreibt:

    Deine Heringe gefallen mir gut! Allerdings hab ich die Erbsen nirgendwo gesehen – wo hast du sie versteckt?
    Zu den Lieblingsgerichten und Lieblingslocations: Ich komme aus Boston, du hast Bohnen in die Heringe eingearbeitet, aus meiner Heimatstadt kommt ein (iconic) Rezept für Boston baked beans. Versuche eine Version zu machen, die ohne zuviel Zucker oder überhaupt Marshmallows auskommt und trotzdem den europäischen Geschmack bedient. Bacon ist ausdrücklich erlaubt!
    LG Alex

    Gefällt 2 Personen

    • Ein Nudelsieb bloggt schreibt:

      Die „baked beans“ kenne ich aus den Zeiten in denen sich Bud Spencer und Terence Hill durch den wilden Westen geprügelt haben.😂
      Ich wusste nicht, dass das Gericht so typisch für Boston ist, obwohl ich vor ganz ganz vielen Jahren schon einmal dort war.🤷‍♂️ Diese Wissens- und Genusslücke wird aufgefüllt. Vielen Dank für die Inspiration – mir gefällt mein „Projekt“ jetzt schon. Ach übrigens, es sind tatsächlich Erbsen in meinem Heringssalat.😉 Sie sind geschmacklich nicht wirklich notwendig und optisch anscheinend auch nicht.🙈
      Liebe Grüße
      Günter

      Gefällt 2 Personen

Kommentar zu meinem Beitrag verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s