Schoko-Nuss-Torte

Schoko-Nuss-Torte

„Kinder, wie die Zeit vergeht!“ – das sagt man so einfach und diese Schoko-Nuss-Torte ist mein persönlicher Beweis für diese These. Ich mache ganz selten Torten und wenn, dann nur für spezielle Momente. Geburtstage zum Beispiel. Ich kann jetzt gar nicht sagen, wie oft wir diese Torte in den letzten Jahren gemacht haben, aber es gab sie immer wieder in den unterschiedlichsten Formen. Von Guglhupf-Vulkan über Teddybär bis Kuchenschlange war so ziemlich alles dabei. Es war und ist „der Kuchen“, der unseren Sohn über die Jahre begleitet hat.

Schoko-Nuss-Torte

Schoko-Nuss-Torte

Das hat jetzt nicht nur sentimentale Gründe, denn das Ding ist schlicht und einfach immer wieder gut. Also warum sollte ich den Kuchen nicht auch zum 25.Geburtstag des Sohnemanns machen. Da kann man dann auch schon mal Rumkugeln für die Deko verwenden.🤣

Schoko-Nuss-Torte

Tags: #einnudelsiebbloggt #torte #happybirthday

Zutaten:
Torte
  • 3 Eiklar
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Butter
  • 150 g (Feinkristall)Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 3 Dotter
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Msp. Zimt
  • 110 g Walnüsse, gerieben
  • 2 TL Backpulver
  • 75 g Mehl
  • 60 g Kuvertüre, zartbitter
Füllung
  • 150 ml Schlagobers
  • 1 EL Kakaopulver
Schokoglasur
  • 100 g Kuvertüre, zartbitter
  • 75 ml Schlagobers
  • 1 TL Honig
Deko
  • Schokokugeln, Schokostangerl, etc.
Zubereitung:
  • Das Backrohr auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen
  • Eine Springform (18 cm) mit Butter ausfetten und mit Feinkristallzucker ausstreuen.
  • Die Eier trennen, die Dotter beiseite stellen und die Eiklar mit einer Prise Salz in der Küchenmaschine steif schlagen.
  • Die (zimmerwarme) Butter in der Küchenmaschine mit dem Schneebesen schaumig rühren.
  • Den Zucker mit dem Vanillezucker und dem Zimt vermischen und zur Butter in die Rührschüssel geben.
  • Die Schale der halben Zitrone fein abreiben und mit den Dottern hinzufügen und zu einer hellen Masse aufschlagen.
  • Die Walnüsse mit dem Mehl und dem Backpulver vermischen und unterrühren.
  • Die Schokolade (Kuvertüre) fein reiben.
  • Den steif geschlagenen Eischnee abwechselnd mit der geriebenen Schokolade vorsichtig unterheben und in die Springform füllen.
  • Die Torte auf der 2. Schiene von unten zirka 45-50 Minuten backen (Stäbchenprobe!) und danach in der Form auskühlen lassen.
Füllung
  • Das Schlagobers mit dem Kakao steif schlagen.
  • Die Torte halbieren, gut 2/3 der Fülle darauf verteilen und wieder zusammensetzen.
  • Mit dem Rest der Fülle am Tortenrand verstreichen.
Schokoglasur
  • Die Kuvertüre in kleine Stücke schneiden.
  • Das Schlagobers mit dem Honig und der Kuvertüre in einem kleinen Topf über Wasserdampf ganz langsam erwärmen (lippenwarm! – auf keinen Fall aufkochen!!) und langsam rühren, bis eine glatte Schokoladeglasur entsteht.
  • Den Topf vom Herd nehmen und weiter rühren, bis die Glasur zähflüssig vom Löffel rinnt.
  • Die Glasur in der Mitte auf den Kuchen gießen und gleichmäßig zum Rand hin verteilen und an manchen Stellen über den Rand rinnen lassen.
Deko
  • Die Torte mit den Schokokugeln und Schokostangerln dekorieren und zirka eine Stunde kühl stellen.
❗ Corona-bedingt🙈 in einer kleinen Form (18cm)! Für eine große Spring- (24cm) oder Guglhupf-Form die Masse einfach auf 5 Eier hochrechnen!
.

.

.

.

Schoko-Nuss-Torte

Schoko-Nuss-Torte

Happy Birthday, Sohnemann!


Süßes Vergnügen!


nudelsieb

2 Gedanken zu “Schoko-Nuss-Torte

Kommentar zu meinem Beitrag verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s