Geflämmter Sous-vide Lauch mit Miso-Dashi-Creme

Geflämmter Sous-vide Lauch mit Miso-Dashi-Creme

Natürlich bin ich immer auf der Suche nach neuen Rezepten, Ideen und Inspirationen. Das Internet und die unzähligen kreativen Blogger-Kollegen sind ja wahrlich eine kulinarische Fundgrube. Viele Dinge „müssen“ dann sofort probiert werden und andere werden einfach „gemerkt“ und warten auf den passenden Einsatz. Diesen Sous-vide gegarten Lauch habe ich schon vor einiger Zeit gespeichert. Dass das ein ganz besonderes Gericht ist, war mir aber sofort klar und wann wenn nicht mit Gästen, die kulinarisch auch leicht verrückt sind, 😉 wäre der richtige Zeitpunkt das endlich zu probieren. Gesagt, getan!

Geflämmter Sous-vide Lauch mit Miso-Dashi-Creme

Geflämmter Sous-vide Lauch mit Miso-Dashi-Creme

Wenn Gemüse sous-vide gegart wird, dann braucht man dafür entsprechend hohe Temperaturen. Dann geht es nicht um Niedrig-Temperatur sondern um das schonende, Aroma erhaltende Garen. Der Lauch bleibt dabei außen noch leicht knackig, innen angenehm weich, unglaublich aromatisch, leicht süß und überhaupt nicht „zwiebelig“ scharf. Die Sauce „lebt“ von der würzigen, salzigen asiatischen Miso-Paste und der Dashi in Kombination mit gekochten Eiern. Mit den Eiern hatte ich ja quasi ein Deja-vu. Wer erinnert sich noch an meine „Oster-Edition“ Carbonara? 😀

Geflämmter Sous-vide Lauch mit Miso-Dashi-Creme

Quellenangabe: High Foodality
Zutaten (6 Portionen):
Lauch
  • 3 Stangen Lauch
  • 2 EL Butter
Creme
  • 50 g Miso-Paste, hell
  • 100 ml Dashi
  • 2 Eier
  • 30 g Butter
  • 30 g Creme fraiche
  • Sesamöl
  • Szechuan-Pfeffer
  • Kresse oder Kräuter
  • Maldon Sea Salt, geräuchert
Zubereitung:
Lauch
  • Das Weiße des Lauchs in gleich große Stücke (ca. 6 cm) schneiden und den äußersten "Ring" entfernen.
  • Die Lauchstücke mit 2 EL Butter vakuumieren und im Wasserbad bei 85°C eine Stunde lang sous-vide garen.
  • Die Butter in einem kleinen Topf erhitzen bis sie leicht bräunt und nussig zu duften beginnt.
  • Die Eier kochen (ca. 8 Minuten), schälen und grob zerkleinern.
  • Die Dashi erwärmen.
  • Die Dashi mit der Miso-Paste und den Eiern in einem hohen Gefäß mit dem Stabmixer pürieren.
  • Danach die Nussbutter und die Creme fraiche unter mixen und mit einem Spritzer Sesamöl und Szechuan-Pfeffer abschmecken.
  • Den Lauch aus dem Vakuumbeutel holen, abtupfen und mit dem Bunsenbrenner kräftig abflämmen.
  • Etwas Miso-Dashi-Creme in eine Schüssel geben, den Lauch daraufsetzen, mit ganz wenig Meersalzflocken bestreuen und mit Kresse oder Kräutern garnieren.


💡 Nussbutter mache ich immer gleich in größeren Mengen. Am besten also gleich einen ganzen Butter-Block verwenden.
.

.

.

.

.

.

Geflämmter Sous-vide Lauch mit Miso-Dashi-Creme

Geflämmter Sous-vide Lauch mit Miso-Dashi-Creme

Wenn deine Gäste am Ende sagen: „Ich habe noch nie so guten Lauch gegessen!“, dann kann es nicht ganz falsch gewesen sein. Mein Dank gilt also Uwe von highfoodality für die Inspiration zu diesem wahrlich genussvollen Zwischengang bei meinem „Essen mit Freunden“

Viel Spaß!


nudelsieb

2 Gedanken zu “Geflämmter Sous-vide Lauch mit Miso-Dashi-Creme

Kommentar zu meinem Beitrag verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s