Kohlrabi-Risotto

Kohlrabi-Risotto

Manchmal muss ich ganz spontan den Speiseplan umwerfen, wenn mir auf den diversen Social Media Kanälen etwas spannendes unterkommt. Dabei hat alles nur mit einem wunderschönen Bild eines Kohlrabi begonnen. Erst beim Lesen und dem zweiten Bild wurde ich auf das Rezept dahinter aufmerksam. Petra von Herd(s)kasper hat ein Risotto daraus gemacht. Na bravo, das war’s dann! Speiseplan geändert 😉

Kohlrabi

Kohlrabi

Meine Risotto-Liebe dürfte ja sowieso schon bekannt sein, aber an Kohlrabi habe ich bisher noch nicht gedacht. Zum Glück gibt’s derzeit am Gemüsemarkt die Rübe überall. Der Name leitet sich von Kohl und Rübe ab, also eigentlich Kohlrübe, die im Gegensatz zu anderen Rüben über der Erde wächst. Also ran an den Topf und fleißig rühren.

Kohlrabi-Risotto

Zutaten (3 Portionen):
  • 1 l Gemüsebrühe (Zwiebel,Karotten,Sellerie,Liebstöckl)
  • 2 Kohlrabi
  • 1 Zwiebel, rot
  • 2 Stangen Sellerie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 300 g Risotto-Reis (z.B. Carnaroli)
  • 125 ml Sherry
  • Salz
  • Pfeffer
  • 80 g Parmesan
  • 40 g Butter
  • Petersilie
  • Walnüsse
  • Staubzucker
  • Ahornsirup
Zubereitung:
  • Den Kohlrabi schälen und in nicht zu große Würfel (max. 1x1cm) schneiden. Einige junge Kohlrabiblätter beiseite legen.
  • Die Gemüsebrühe aufkochen, die Kohlrabiwürfel darin ca. 10 Minuten gut bissfest garen, herausheben und beiseite stellen
  • Die Zwiebel, den Knoblauch, und den Sellerie schälen und in feine Würfel schneiden.
  • In einem Topf das Pflanzenöl mit der Butter erhitzen, die Zwiebel, den Knoblauch und den Sellerie etwa 15 Minuten auf kleiner Stufe anschwitzen, bis alles weich und glasig ist.
  • Den Reis einstreuen und die Temperatur höher schalten, ständig rühren, während der Reis brät und leicht glasig wird.
  • Mit Sherry ablöschen, weiterrühren bis die Flüssigkeit eingekocht ist.
  • Sobald der gesamte Alkohol in den Reis eingekocht ist, einen Schöpfer heiße Brühe und 1 kräftige Prise Salz dazugeben.
  • Die Temperatur so weit verringern, dass das Ganze nur leise blubbert. Wenn es zu stark kocht, sind die Reiskörner zwar außen schnell weich, im Kern aber noch roh.
  • Weitere Brühe dazugeben und immer erst warten, bis der Reis die letzte Portion aufgesogen hat, und immer weiter rühren – dadurch wird die cremige Stärke aus dem Reis »massiert«.
  • Je nach Reissorte sollte er in etwa 15-18 Minuten weich sein, aber noch etwas Biss haben.
  • Die Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten, mit Staubzucker und einer Prise Salz bestreuen und mit etwas Ahornsirup karamellisieren.
  • Die beiseite gelegten Kohlrabiblätter in wenig Öl auf beiden Seiten frittieren, abtropfen lassen und leicht salzen.
  • Einige Minuten bevor der Reis gar ist, die Kohlrabiwürfel und frisch gehackte Petersilie untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Den Topf vom Herd nehmen, gründlich die Butter und den frisch geriebenen Parmesan untermischen, einen Deckel auflegen und ca. 2 Minuten ziehen lassen.
  • Das Risotto mit den karamellisierten Walnüssen und den Kohlrabiblättern anrichten und servieren.


.

.

Kohlrabi-Risotto

Kohlrabi-Risotto

Dieses wirklich tolle Winter-Risotto wird es in Zukunft definitiv öfters geben.

Gutes Gelingen!


nudelsieb

7 Gedanken zu “Kohlrabi-Risotto

  1. Daniela Terenzi schreibt:

    Risotto mit Kohlrabi ist auch für mich etwas Neues. Klingt aber wahnsinnig gut und deine Fotos machen echt Appetit darauf! Da ich gerade Kohlrabi im Kühlschrank habe, werde ich das Rezept gleich heute Abend ausprobieren. Herzlichen Dank für die Inspiration! LG Daniela

    Gefällt 1 Person

Kommentar zu meinem Beitrag verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s