Orecchiette mit Wachtelbohen und Tomaten-Mandel-Pesto

Orecchiette mit Wachtelbohnen und Tomaten-Mandel-Pesto

Wachtelbohnen verdanken ihren Namen wohl ihrer Ähnlichkeit zu Wachteleiern. Eigentlich heißen sie Pintobohnen, „pinto“ bedeutet auf Spanisch „bemalt“, und sind ein Grundbestandteil der mexikanischen Küche. Nun einen mexikanischen Bohneneintopf könnte man damit sicher auch machen, aber heute geht die Reise eher zu unseren südlichen Nachbarn nach Italien.

Orecchiette mit Wachtelbohnen und Tomaten-Mandel-Pesto

Orecchiette mit Wachtelbohnen und Tomaten-Mandel-Pesto

Zu den aromatischen Bohnen kommen Orecchiette mit einem würzigen roten Tomaten-Mandel-Pesto.
Wichtig ist nur rechtzeitig daran zu denken die Bohnen in Wasser einzuweichen, dann aber kann es schon losgehen.

Orecchiette mit Wachtelbohnen und Tomaten-Mandel-Pesto

Zutaten (4 Portionen):
Pasta
  • 160 g Wachtelbohnen, getrocknet
  • 200 g Orecchiette
  • 1 TL Fenchelsamen
  • Olivenöl
Pesto
  • 50 g Tomaten, getrocknet, in Öl eingelegt
  • 60 g Mandeln, geschält
  • 30 g Parmesan, frisch
  • 100 ml Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Chiliflocken
  • Salz
Tomaten
  • 200 g Kirschtomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • 1 Prise Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung:
  • Die Wachtelbohnen für 12 Stunden in Wasser einweichen.
  • Die Bohnen abgießen und ca. 50-60 Minuten in nicht wallendem Wasser weich kochen.
Pesto
  • Die (geschälten) Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und etwas abkühlen lassen.
  • Den Knoblauch schälen, die Tomaten abtropfen, grob teilen und mit allen restlichen Zutaten im Zerkleinerer zu einem dickcremigen Pesto verarbeiten. Bei Bedarf etwas mehr Olivenöl hinzufügen und abschmecken.
Tomaten
  • Das Backrohr auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Tomaten waschen, abtropfen lassen und mit dem geschälten Knoblauch in eine Auflaufform geben.
  • Mit Olivenöl großzügig beträufeln, mit Zucker bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Im Backrohr auf mittlerer Schiene ca. 20 Minuten garen, bis sie weich sind und beginnen zusammenzufallen.
Pasta
  • Die Orechiette nach Packungsanweisung in Salzwasser al dente kochen.
  • Die Fenchelsamen im Mörser leicht andrücken.
  • In einer Pfanne mit etwas Olivenöl die Fenchelsamen leicht rösten und das Pesto hinzufügen.
  • Die Orecchiette mit etwas Kochwasser hinzufügen und gut durchrühren.
  • Die weichen Bohnen abgießen, in die Pfanne geben und vorsichtig untermischen.
  • Die Orecchiette mit den Tomaten und etwas Rucola anrichten.


.

.

.

.

Orecchiette mit Wachtelbohnen und Tomaten-Mandel-Pesto

Orecchiette mit Wachtelbohnen und Tomaten-Mandel-Pesto

Ob man das Einweichwasser zum Kochen verwenden oder lieber frisches nehmen sollte, kann ich nicht sagen. Da gibt es unterschiedlichste Meinungen, ob dabei Teile der Blähstoffe „ausgewaschen“ werden oder wertvolle Mineralstoffe dabei verloren gehen. Wie auch immer, das Ergebnis war zufriedenstellend und wird sicher wieder gemacht.

Guten Appetit!


nudelsieb

Ein Gedanke zu “Orecchiette mit Wachtelbohnen und Tomaten-Mandel-Pesto

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s