Ropa Vieja ­čçĘ­čç║

Ropa Vieja ­čçĘ­čç║

Wenn man, so wie ich, nur einige spanische Wortfetzen versteht, dann staunt man beim Titel dieses Gerichts nicht schlecht. „Ropa Vieja“ hei├čt ├╝bersetzt n├Ąmlich „alte Kleidung“. Der Legende nach hat ein armer Mann, der nicht genug Geld hatte um seine Familie zu ern├Ąhren, seine alten Kleider zerschnitten und diese sehr lange gekocht. Wie durch ein Wunder verwandelten sich die gekochten Kleidungst├╝cke in einen k├Âstlichen Rindfleischeintopf. So kam das Nationalgericht Kubas, Ropa Vieja zu seinem Namen.

Ropa Vieja ­čçĘ­čç║

Ropa Vieja ­čçĘ­čç║

Ropa Vieja isst man aber nicht nur auf Kuba, sondern auch in anderen lateinamerikanischen und karibischen Staaten wie Puerto Rico, Panama, Florida oder auch auf den Kanarischen Inseln wird der Rindfleischeintopf gegessen. Das ist wohl auf den spanischen Ursprung des Gerichts zur├╝ckzuf├╝hren. Der Eintopf besteht vor allem aus lange, eigentlich in Salzwasser, geschmortem Rindfleisch und wird mit verschiedenen Gem├╝sesorten, vorwiegend Zwiebel, Paprika und Chili, gegessen. Dazu werden Bohnen aber auch manchmal nur schlichter (Kokos-)Reis gegessen. Da Wunder heutzutage eher selten vorkommen, fange ich jetzt lieber mit meiner Version der „alten Kleider“ an.­čśë


Ropa Vieja ­čçĘ­čç║

Tags: #einnudelsiebbloggt #in80gerichtenumdiewelt

Zutaten (4 Portionen):
    Rindfleisch
    • 500 g Rindfleisch (Nuss, Schulter, Wade)
    • 1 Zwiebel, klein
    • 1 Knoblauchzehe
    • 1 TL ├ľl
    • 2 Stangen Sellerie
    • 2 Karotten
    • 2 Petersilienwurzeln
    • 1 TL Salz
    • ┬Ż l Wasser
    Sauce
    • 1 Zwiebel, klein
    • 2 Knoblauchzehen
    • 1 EL ├ľl
    • 3 Paprikaschoten (rot, gelb)
    • 1 Chilischote
    • 400 g Tomatensauce
    • 2 Erd├Ąpfel, weich gekocht
    • 200 ml Fleischbr├╝he
    • 1 TL Oregano, getrocknet
    • 2 Lorbeerbl├Ątter
    • Salz
    • Pfeffer
    Beilage
    • 250 g Reis
    • 500 ml Kokos-Reis-Milch
    • Koriander, gem├Ârsert
    • Salz
    • Petersilie
    Zubereitung:
      Rindfleisch
      • Das Rindfleisch parieren und in nicht zu kleine St├╝cke schneiden.
      • Die Zwiebel und die Knoblauchzehe sch├Ąlen und grob schneiden.
      • Die Selleriestangen, die Karotten und die Petersilienwurzel putzen und in gro├če St├╝cke schneiden.
      • Das Fleisch in einem Schnellkochtopf mit dem ├ľl scharf anbraten.
      • Die Zwiebel und die Knoblauchzehe hinzuf├╝gen und kurz anr├Âsten.
      • Das Gem├╝se mit gut einem Teel├Âffel Salz hinzuf├╝gen, mit dem Wasser aufgie├čen, den Deckel schlie├čen und (auf Stufe 2) aufkochen lassen.
      • Den Kochtopf zirka 30 Minuten bei geringer Hitze auf Stufe 2 halten, danach abschalten und weitere 30 Minuten stehen lassen bis der meiste Dampf entwichen ist.
      • Den restlichen Dampf ablassen, das Fleisch herausholen und mit 2 Gabeln zerrupfen.
      • Die Fleischbr├╝he abgie├čen und ca. 200 ml abmessen.
      Sauce
      • Die Zwiebel und die Knoblauchzehen sch├Ąlen, klein schneiden und in einer tiefen Pfanne bei mittlerer Hitze mit dem ├ľl glasig anschwitzen.
      • Die Paprikaschoten und die Chilischote halbieren, entkernen, quer in Streifen schneiden, in die Pfanne geben und einige Minuten anbraten.
      • Die Tomatensauce und das Rindfleisch hinzuf├╝gen, gut vermischen und dick einkochen lassen.
      • Die gekochten Erd├Ąpfel mit einer Gabel zerdr├╝cken und mit der Fleischbr├╝he in die Pfanne geben.
      • Den Oregano und die Lorbeerbl├Ątter hinzuf├╝gen und alles gut verr├╝hren.
      • Mit Salz und eventuell etwas Pfeffer abschmecken und ca. 20 Minuten leicht dicklich einkochen lassen.
      Reis
      • In der Zwischenzeit den Reis (idealerweise) mit Kokos-(Reis-)Milch, etwas Koriander und Salz kochen.
      • Die „alten Kleider“ (Ropa Vieja) mit dem Reis anrichten, mit etwas Petersilie garnieren und servieren.


      Ropa Vieja ­čçĘ­čç║

      Ropa Vieja ­čçĘ­čç║

      Der kubanische Rindfleischeintopf ist ein herrliches Gericht, das schnell vorbereitet ist und nicht wirklich viel Arbeit macht. Einzig dem Rindfleisch muss man etwas Zeit geben. Immerhin konnte ich daf├╝r meinen doch recht selten verwendeten Schnellkochtopf wieder einmal entstauben.­čśť

      PS: Eigentlich wollte ich ja nur ein paar Tage Blog- und Social-Media-Pause machen und schwups sind fast zwei Monate seit meinem letzten Beitrag vergangen. Was soll ich sagen: that’s life ­čĄĚÔÇŹÔÖé´ŞĆ


      Mahlzeit!


      nudelsieb

      2 Gedanken zu “Ropa Vieja ­čçĘ­čç║

      Kommentar zu meinem Beitrag verfassen

      Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

      WordPress.com-Logo

      Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

      Twitter-Bild

      Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

      Facebook-Foto

      Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

      Verbinde mit %s