Pad Kra Pao 🇹🇭

Pad Kra Pao ðŸ‡¹ðŸ‡­

Mein Gemüsehändler auf dem Bauernmarkt hat unbewusst die Route meiner kulinarischen Weltreise #in80gerichtenumdiewelt geändert. Er hat wohl meinen fragenden Blick auf die grünen langen „Schlangen“, die tatsächlich Schlangenbohnen heißen, gesehen und mir spontan einige davon mitgegeben. Die langen, zarten, grünen, bis zu 90 cm langen Bohnen sind eine asiatische Spezialität und unseren grünen Bohnen sehr ähnlich. Bei der Suche nach einem passenden Rezept bin ich über Pad Kra Pao gestolpert, dem Gebratenen Heiligen Basilikum.

Pad Kra Pao 🇹🇭

Pad Kra Pao 🇹🇭

Pad Kra Pao ist eines der bekanntesten Gerichte der traditionellen Thai-Küche, sehr schnell zubereitet und in Thailand in fast jeder Garküche zu bekommen. Sagt man zumindest. Ich war noch nie dort.🤷‍♂️ Wichtigste und kaum ersetzbare Zutat ist das heilige Basilikum, auch „Spicy Holy Basil“ oder indisches Basilikum genannt. Die klassische Version von Pad Kra Pao wird mit klein gehacktem Schweinefleisch zubereitet, aber man kann genauso gut Huhn, Rind oder Meeresfrüchte nehmen. Und auch bei weiteren Zutaten wie eben den Schlangenbohnen aber auch Pilzen ist vieles möglich. Typischerweise wird Pad Kra Pao mit Reis und einem Spiegelei serviert. Also auf geht’s nach Thailand.😉


Pad Kra Pao 🇹🇭

Tags: #einnudelsiebbloggt #in80gerichtenumdiewelt

Zutaten (3 Portionen):
  • 350 g Rindfleisch (Huftsteak, Filetspitzen etc.)
  • 1 Zwiebel, klein (ca. 100 g)
  • 3 Chilischoten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 200 g Schlangenbohnen (optional)
  • 120 g Champignons
  • 2 EL Erdnussöl
  • 1 TL Fischsauce
  • 1 TL Austernsauce (alternativ Fischsauce)
  • 2 EL Sojasauce, hell
  • 1 EL Sojasauce, dunkel
  • 2 TL Zucker
  • 1 Prise Nelkenpulver (optional)
  • 1 Prise Piment, gemahlen (optional)
  • ½ Bund Scharfes Heiliges Basilikum (Indisches Basilikum, „Holy Basil“ oder Tulsi) (alternativ Thai-Basilikum)
  • 2 Eier
  • Jasmin-Reis (mit Kokos-Reis-Milch gekocht)
Zubereitung:
  • Das Rindfleisch in relativ kleine Würfel schneiden.
  • Die Zwiebel schälen und in dünne Spalten schneiden.
  • Die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln.
  • Die Chilischoten eventuell entkernen und in quer in dünne Streifen schneiden.
  • Die Champignons in breite Scheiben schneiden.
  • Die Schlangenbohnen in ca. 3-4 cm lange Stücke schneiden.
  • Die Fischsauce, die Austernsauce, beide Sojasaucen, die Gewürze und den Zucker verrühren.
  • Eine Wok erhitzen und das Erdnussöl darin schwenken.
  • Die Zwiebel, den Knoblauch und die Chilischoten unter Rühren darin anbraten.
  • Das Rindfleisch hinzufügen und rundherum kräftig braten.
  • Mit der Sauce ablöschen, die Champignons und die Schlangenbohnen hinzufügen und einige Minuten braten.
  • Die Wok vom Herd nehmen, das Basilikum unterheben und nur zusammenfallen lassen.
  • Pad Kra Pao wird klassischerweise mit Jasmin-Reis und einem Spiegelei serviert.


💡 Die Spiegeleier kann man vorab mit nicht zu wenig Öl hintereinander in der Wok zubereiten. Der Dotter sollte dabei noch flüssig bleiben.

💡 Den Jasmin-Reis kann man auch mit Kokos-Reis-Milch anstatt Wasser kochen.
Schlangenbohnen (Thua Fak Yao)

Schlangenbohnen (Thua Fak Yao)

.

.

Pad Kra Pao 🇹🇭

Pad Kra Pao 🇹🇭

Leider war das scharf würzige heilige Basilikum (Tulsi) kurzfristig nicht zu bekommen und ich musste Thai-Basilikum verwenden. Das Gericht war trotzdem großartig und vielleicht muss ich ja doch noch einmal tatsächlich nach Thailand. Dann werde ich Pad Kra Pao ganz sicher probieren!😜


Scharfes Vergnügen!


nudelsieb

4 Gedanken zu “Pad Kra Pao ðŸ‡¹ðŸ‡­

  1. Oda schreibt:

    Wollte Dir schon beim letzten Gericht schreiben, dass ich es schön finde, dass Du Deine Sommerpause beendet hast! 🙂 Jetzt also hier! Ich weiß gar nicht, ob ich wirklich mal nach Thailand will 😅, aber ich liebe die thailändische Küche! Dankeschön für diesen kleinen Ausflug! 😋

    Gefällt 1 Person

  2. FEL!X schreibt:

    Bravo!
    Richtig schön pfeffrig schmeckt es wirklich nur mit dem heiligen Basilikum (auch ga-prau bezeichnet).
    Es lässt sich auch auf Balkonien ziehen, die Samen sind bestimmt im Internethandel erhältlich: Ocimum tenuiflorum, O. sanctum!
    Mit besten Grüssen aus Thailand,
    Felix

    Gefällt 1 Person

Kommentar zu meinem Beitrag verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s