Fusilli mit Senf-Kohl und Speck

Fusilli mit Senf-Kohl und Speck

Kohl aka Wirsing mit seinen kraus gewellten Blättern ist gesund (sagt man – wo sind meine Ernährungsexperten), schmeckt (mir in jeder Form) sehr gut und ist vielseitig einsetzbar. Ich muss zwar gestehen, dass ich noch nie Kohlrouladen gemacht habe, aber eines meiner Lieblingsgerichte aus Jugendtagen ist der burgenländische „Köch“. Kohl kann man dünsten, backen, braten aber auch blanchieren. Letzteres passiert auch hier und das idealerweise gleichzeitig mit der Pasta. Schneller geht fast nicht!

Fusilli mit Senf-Kohl und Speck

Fusilli mit Senf-Kohl und Speck

Kohl enthält auch Antioxidantien, in diesem Fall Senföle, die den Körper vor Viren und Bakterien schützen. Mit den klassischen Partnern Speck, Zwiebel und einer leichten, würzig scharfen Senf-Sauce ist der Kohl dann auch gleich fertig. Als spezielle Pasta Sorte habe ich die Fusilli Corti Bucati gefunden. Die aus der Region Kampanien stammenden Fusilli, verdanken ihre besondere Spiralform der alten Tradition des schnellen und gekonnten Aufwickelns einer Spaghetti auf eine Stricknadel. Das wird wohl heute nicht mehr so sein und habe ich mir natürlich auch erspart, ich musste sie nur noch kochen.😉


Fusilli mit Senf-Kohl und Speck

Tags: #einnudelsiebbloggt #pasta

Zutaten (2 Portionen):
  • 1 Zwiebel, rot
  • 1 Scheibe Schinkenspeck (ca. 50 g)
  • 1 Chilischote
  • 1 TL Thymian, getrocknet
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Dijonsenf
  • 100 ml Schlagobers
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 130 g Kohl (Wirsing)
  • 200 g Fusilli Bucati Corti (oder ähnliche kurze Pasta)
  • Piment d’Espelette
  • Parmesan
Zubereitung:
  • Die Zwiebel schälen und klein würfeln.
  • Den Schinkenspeck in dünne Streifen schneiden.
  • Die Chilischote entkernen und fein würfeln.
  • Den Kohl waschen, zuerst längs teilen und dann quer in 1 cm breite Streifen schneiden.
  • Die Zwiebel, den Schinkenspeck, die Chilischote und den Thymian in einer tiefen Pfanne mit dem Olivenöl bei mittlerer Hitze glasig anschwitzen.
  • Die Fusilli in einem großen Topf mit Salzwasser laut Packungsanleitung (10 Minuten) al dente kochen.
  • In den letzten fünf Minuten den Kohl in das Salzwasser zur Pasta geben und blanchieren.
  • Den Senf und das Schlagobers in die Pfanne einrühren, mit etwas Nudelkochwasser aufgießen, bis eine sämige Sauce entsteht.
  • Die Sauce mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss kräftig würzen.
  • Die Pasta und den Kohl abseihen und tropfnass in die Sauce geben, kurz durchrühren und servieren.
  • Wer möchte bestreut die Pasta noch mit etwas Piment d’Espelette und frisch geriebenem Parmesan.


Fusilli mit Senf-Kohl und Speck

Fusilli mit Senf-Kohl und Speck

Auch wenn dieses Gericht mit Italien so gut wie gar nichts zu tun hat (denke ich), ist es köstlich, gesund und schnell gemacht. Außerdem geht Pasta doch immer, oder?


Mahlzeit!


nudelsieb

6 Gedanken zu “Fusilli mit Senf-Kohl und Speck

  1. Rosa Malena schreibt:

    Für dieses Rezept könnte ich mich auch sofort begeistern! Als aller Erstes wieder ein Kompliment für das Anrichten. Es sieht einfach toll und sehr appetitlich aus. Auch dieses Rezept von dir ist wieder richtig gut durchdacht und sicherlich geschmacklich gut aufeinander abgestimmt. Ich werde es bald mal nachkochen, vielleicht freuen sich meine Eltern es zu kosten. Meine Eltern essen nämlich gerne Gerichte mit Wirsing.

    Liebe Grüße,
    Rosa

    Gefällt 1 Person

  2. kulturbowle schreibt:

    Danke für dieses schnelle und feine Rezept – die Zutaten waren bis auf den Speck, den wir uns dann noch besorgt haben, ohnehin bereits im Haus. Sehr gut beschrieben, so dass es sich wunderbar nachkochen lässt und die Senfnote zum Wirsing passt hervorragend. Ein absolut alltagstaugliches Rezept, weil fix zubereitet und sehr lecker. 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. mamakochtblog schreibt:

    Guten Morgen,
    im Juli 2018 waren wir einige Tage im Veltlin. Dort gibt es Pizzoccheri della Valtellina als typisches Gericht. Dies beinhaltet Buchweizennudeln, Kartoffel, Kohl, Käse – eine sehr deftige Speise 😉
    Habe ein Foto des Gerichts, das wir dort beim Wandern gegessen haben, bei meinem Beitrag „Kohlgericht wie daheim“ unten dazu gegeben.
    LG Beate

    Gefällt 1 Person

Kommentar zu meinem Beitrag verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s