Champignon-Zitronen-Carpaccio

Champignon-Zitronen-Carpaccio

Heuer ist alles anders, aber es gibt nach einigen Monaten „lockdown“ und „social distancing“ vorsichtigen Optimismus und wir haben vor kurzem endlich wieder unser „Essen mit Freunden“ abgehalten. Natürlich war auch der Baby-Elefant eingeladen!😉 Apropos anders. Gestartet haben wir unter anderem mit einem Carpaccio, nicht klassisch aus rohem Rindfleisch sondern mit einer vegetarischen Form aus frischen rohen Champignons und Zitronen.

Champignon-Zitronen-Carpaccio

Champignon-Zitronen-Carpaccio

Mit einer leicht säuerlichen Dressing, etwas Petersilie und Parmesan ein erfrischender Start zu einem gemütlichen Abend.

Champignon-Zitronen-Carpaccio

Tags: #einnudelsiebbloggt #carpaccio

Zutaten (6 Portionen):
Carapccio
  • 300 g Champignons, weiß (ca. 20 Stück, je nach Größe)
  • 2 Bio-Zitronen (eher kleinere Exemplare)
Dressing
  • 2 Bio-Zitronen
  • 8 EL Olivenöl
  • 2 TL Estragon-Senf
  • 2 TL Ahornsirup
  • Salz
  • Pfeffer
  • Petersilie
  • Parmesan
  • Piment d’Espelette
Zubereitung:
Carpaccio
  • Die Champignons trocken abbürsten, mit dem Gemüsehobel hauchdünn aufschneiden und auf Tellern auflegen.
  • Die Zitrone heiß abwaschen, trocknen, ebenfalls ganz dünn hobeln, die Scheiben halbieren (oder vierteln) und auf den Champignons verteilen.
  • Die Zitronen auspressen (4 Esslöffel) mit den restlichen Zutaten in ein Schraubglas geben, gut schütteln und über das Carpaccio träufeln.
  • Das Carpaccio mit Petersilien-Blättern, gehobelten Parmesan-Spänen, einer Prise Piment d’Espelette und etwas Zitronenabrieb garnieren.


Champignon-Zitronen-Carpaccio

Champignon-Zitronen-Carpaccio

Passend dazu gibt’s hier auch gleich meine Ciabatta-Weckerl mit Sauerteig.

PS: Nachdem der #urlaubdahoam sich schön langsam dem Ende zuneigt, werde ich Euch wohl wieder regelmäßiger mit Posts und Gerichten „belästigen“! 😜


Bis dahin,viel Spaß!


nudelsieb

8 Gedanken zu “Champignon-Zitronen-Carpaccio

  1. Margot Spahl schreibt:

    Danke für das schöne Sommer-Rezept! Wir kennen das ähnlich von unserem Lieblings-Italiener, erweitert mit dünn aufgeschnittenen Zuchini, Das schmeckt sehr gut. Also werde ich das Rezept in dieser Woche gleich mal für uns zubereiten, wir freuen uns drauf!
    Schöne Nordseegrüße, Margot S.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar zu meinem Beitrag verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s