Linguine mit Avocado-Minz-Sauce, Mozzarella und Oliven

Linguine mit Avocado-Minz-Sauce

Schön langsam merkt man, dass der Herbst im Land Einzug hält. Damit wird es auch Zeit einige meiner Kräuter aus dem Hochbeet noch rasch zu verwenden bevor alles dem ersten Frost zum Opfer fällt. Besonders meine Minze wuchert heuer besonders stark und es ist sicher keine gute Idee alles in Mojitos oder Hugos zu verarbeiten. 😀 Deshalb gibt es heute bei mir eine ganz einfache, aber aromatische Avocado-Minz-Sauce mit etwas ChiChi 😉

Linguine mit Avocado-Minz-Sauce

Linguine mit Avocado-Minz-Sauce

Die Avocado, mit ihrem hohen Anteil an ungesättigten Fetten, ist die ideale Basis für eine cremige Sauce und somit die optimale Verbindung mit der Minze und der Limette. Im Gegensatz zu einem Pesto mit Minze braucht man bei dieser Sauce kaum mehr zusätzliches Öl und auf Pinienkerne und Parmesan habe ich auch verzichtet. Als Topping haben sich aus dem Kühlschrank einige Mozzarella-Perlen und Oliven angeboten. Alles in allem ein recht einfaches Gericht und wenn die Linguine bissfest gekocht sind, ist das Essen auch schon fast auf dem Tisch, wenn da nicht noch das Anrichten wäre. 😉

 

Linguine mit Avocado-Minz-Sauce

Zutaten (2 Portionen):
Avocado-Sauce
  • 2 Avocados, essreif
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ Handvoll Basilikumblätter
  • 1 Handvoll Minzblätter
  • 1 Bio-Limette
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Urwald-Pfeffer, grün
  • 250 g Linguine
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Becher Mozzarella-Perlen (kleine Mozzarella-Kugeln)
  • Oliven, schwarz
  • Minzblätter
  • Avocado-Öl (oder Olivenöl)
Zubereitung:
  • Die Bio-Limette abwaschen, trocknen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen.
  • Die Knoblauchzehe schälen.
  • Die Avocados halbieren, die Steine entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Esslöffel aus den Schalen lösen.
  • Eine halbe Avocado dünn aufschneiden, mit etwas Limettensaft beträufeln und für die Garnitur beiseite stellen.
  • Die restlichen Avocados mit dem Knoblauch, den Basilikum- und Minzblättern, dem Abrieb und Saft der Limette und 2 Esslöffel Olivenöl im Multizerkleinerer fein pürieren.
  • Mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen.
  • Die Linguine in Salzwasser bissfest kochen.
  • Eine Knoblauchzehe schälen in dünne Scheiben schneiden, in etwas Olivenöl goldbraun braten herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Pfanne mit dem restlichen Öl vom Herd nehmen.
  • Die (entkernten) Oliven in Scheiben schneiden.
  • Die Linguine abseihen, etwas Nudelwasser auffangen und gut abtropfen lassen.
  • Die Linguine in die Pfanne mit dem Knoblauchöl geben und mit der Avocadosauce und etwas Nudelwasser gut vermischen.
  • Die Linguine in Tellern anrichten und Avocado-Scheiben, die Mozzarella-Perlen, die Oliven und die Knoblauchscheiben darauf verteilen.
  • Mit einigen Minzblättern garnieren, etwas frischen Urwald-Pfeffer darüber mahlen und mit einigen Tropfen Avocado-Öl beträufeln.

 

.

.

.

.

.

.

Linguine mit Avocado-Minz-Sauce

Linguine mit Avocado-Minz-Sauce

Hoffentlich bleibt uns der Altweibersommer (warum heißt der eigentlich so?) noch recht lange erhalten, denn ich habe noch immer ziemlich viel Minze in meinem Hochbeet. Da fallen mir auch gleich noch meine Orecchiette mit Speck, Erbsen und Minze oder meine Erbsen-Minz-Suppe ein.

Aber jetzt mache ich mir einfach einen Mojito. 😉

Gutes Gelingen!


nudelsieb

Kommentar zu meinem Beitrag verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s