Haferkekse

Haferkekse

Haferflocken beinhalten viel ungesättigte Fettsäuren, die gut für den menschlichen Körper sind. Dazu enthalten Haferflocken die Vitamine B1 und B6, sind damit echte Nervennahrung und stärken unsere Abwehrkräfte. Vor allem aber sorgen die Ballaststoffe der Haferflocken für lange Sättigung, der Blutzuckerspiegel wird länger gehalten. Und das enthaltene Magnesium kurbelt die Fettverbrennung an. Damit das aber nicht alles zu gesund wird, nehme man etwas Butter und Zucker und mache Kekse daraus. 😀

Haferkekse

Haferkekse

Die Haferkekse haben wir auch schon in einem schwedischen Möbelhaus gekauft, aber fast genau so schnell kann man sie auch selbst zubereiten. Ich glaube das sind überhaupt meine schnellsten (Weihnachts-)Kekse. 😉

Haferkekse

Zutaten:
  • 200 g weiche Butter
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 200 g Kristall- oder Rohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 400 g Haferflocken, fein
  • 1 TL Backpulver
Zubereitung:
  • Den Backofen auf 170° C Heißluft vorheizen.
  • Die weiche Butter mit dem Vanillezucker, dem Zucker und dem Salz in der Küchenmaschine verrühren.
  • Die Haferflocken mit dem Backpulver vermischen.
  • Das Ei unterrühren, die Haferflocken zugeben und alles zu einem Teig vermengen.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Aus dem Teig kleine Kugeln (ca. 2 cm) formen und in etwas weiterem Abstand auf das Backblech setzen.
  • Die Kekse auf mittlerer Schiene in 13-15 Minuten goldgelb backen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.


.

.

.

.

Haferkekse

Haferkekse

Nichts besonderes, aber einfach und gut!

Süßes Vergnügen!


nudelsieb

Kommentar zu meinem Beitrag verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s