Pappardelle mit Huhn, Feigen und Nüssen

Pappardelle mit Huhn, Feigen und Nüssen

Die vor allem im Mittelmeerraum kultivierten Feigen gehören zu den ältesten Kulturpflanzen unseres Planeten. In jungsteinzeitlichen Siedlungen wurden versteinerte Exemplare gefunden und auch in der Bibel wurde sie, beziehungsweise ihre Blätter bereits erwähnt. Es gibt ungefähr 150 verschiedene Sorten, darunter einige winterharte die auch in unseren Klimazonen überleben können und das in den Farben gelb, grün, rot, violett bis schwarz. Dass die bei unserem Obsthändler erhältlichen dunkelvioletten Feigen besonders gut zu würzigem Käse und Nüssen passen ist hinlänglich bekannt.

Pappardelle mit Huhn, Feigen und Nüssen

Pappardelle mit Huhn, Feigen und Nüssen

Ich habe diese süßen Energiespender nun mit würzigem Ziegenfrischkäse, saftigem Hühnerfilet, knackigen Walnüssen und etwas aromatischem Salbei vermischt und fertig ist ein nicht ganz alltägliches aber schnelles Gericht.

Pappardelle mit Huhn, Feigen und Nüssen

Zutaten (3 Portionen):
  • 100 g Walnusskerne
  • 1 Bund Salbeiblätter
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 350 g Hühnerbrustfilet (ohne Haut)
  • 3 Feigen
  • 1 TL Butter
  • 1 EL Honig, flüssig
  • 400 g Pappardelle
  • 140 g Ziegenfrischkäse
  • 100 g Österkron (würziger Edelschimmelkäse)
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung:
  • Die Walnusskerne halbieren und in einer Pfanne ohne Fett bei geringer Hitze goldbraun rösten und beiseite stellen.
  • Die Salbeiblätter abzupfen, waschen, trocken tupfen und in der Pfanne mit 1 EL Butter auf beiden Seiten knusprig braten und danach auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Die Hühnerbrustfilets waschen, trocken tupfen, in mundgerechte Stücke schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • In der Pfanne das Pflanzenöl erhitzen, die Hühnerstücke rundum knusprig braun braten, aus der Pfanne nehmen und zugedeckt warm halten.
  • Die Feigen waschen, in Spalten schneiden und in der Pfanne mit 1 TL Butter kurz anbraten, mit Honig beträufeln, etwas salzen und pfeffern, leicht karamellisieren lassen, heraus nehmen und beiseite stellen.
  • Die Pappardelle in Salzwasser nach Anleitung al dente kochen.
  • Den Ziegenfrischkäse in der Pfanne mit etwas Nudelkochwasser erwärmen und schmelzen lassen.
  • Den Österkron in kleine Würfel schneiden.
  • Die Pappardelle abgießen, dabei etwas Nudelwasser auffangen und in die Käsesauce geben.
  • Die Hühnerstücke untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Sauce eventuell mit etwas Nudelwasser auflockern.
  • Die Feigen und die Nüsse vorsichtig unterheben.
  • Die Nudeln auf Tellern verteilen, mit den Salbeiblättern und den Käsewürfeln garnieren und servieren.


💡 Rezept-Download
.

.

Pappardelle mit Huhn, Feigen und Nüssen

Pappardelle mit Huhn, Feigen und Nüssen

Wenn man das alles in der richtigen Reihenfolge angeht, dann reicht eine Pfanne und auf die Pappardelle oder auch Tagliatelle muss man auch nicht lange warten. Auch wenn es vielleicht optisch nicht ganz so toll aussieht und mit Pappardelle etwas schwierig zu essen ist 😄, ist das Gericht eine einzige Aromabombe 😋 und verdient sich den Platz in meinem Blog.

Guten Appetit!


nudelsieb

4 Gedanken zu “Pappardelle mit Huhn, Feigen und Nüssen

Kommentar zu meinem Beitrag verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s