Spitzkraut Tarte

Spitzkraut Tarte

Wir haben aus Schwiegermutters Garten ein Spitzkraut aus eigenem Anbau bekommen. Spitzkraut oder auch Spitzkohl ist der feinere Verwandte des Weißkrauts und auch dezenter im Geschmack. Das wäre jetzt auch für die Originalen Krautfleckerln nicht so verkehrt,

Spitzkraut Tarte

Spitzkraut Tarte

aber nach kurzem Stöbern im großen Netz hat sich eine Tarte in meinem Kopf festgesetzt. Tarte oder Quiche ist überhaupt ein „geht immer“ in unserer Küche. Man kann mit den unterschiedlichsten Füllungen (Spinat, Sauerkraut, Zwiebel, …) immer wieder neue Genusskombinationen zaubern. Am besten gefallen hat mir das Rezept im kleinen Kuriositätenladen und die Fotos haben bei dieser Entscheidung sicher auch mitgespielt 🙂 – zumindest bei den Fotos muss ich noch (viel) üben 😉

Spitzkraut Tarte

Zutaten (6 Portionen):
Mürbteig
  • 250 g Dinkelmehl
  • 145 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • ½ TL Kreuzkümmel
Füllung
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Schinkenspeck
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 EL Rohrzucker
  • 1 kleiner Spitzkraut (ca. 800 g)
  • 2 EL Apfelessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Majoran
Guss
  • 250 ml Sauerrahm
  • 3 Eier
  • Salz
  • 100 g Bergkäse
Zubereitung:
Mürbteig
  • Mehl, Butter, Ei, Salz und Kreuzkümmel rasch zu einem glatten Teig kneten. Bei Bedarf 1-2 EL eiskaltes Wasser hinzugeben.
  • Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
Füllung
  • Die Zwiebel schälen und würfeln, den Schinkenspeck in kleine Würfel schneiden.
  • In einer tiefen Pfanne das Rapsöl erhitzen, Zwiebel und Speck darin bei milder Hitze rösten.
  • Spitzkraut vierteln, den Strunk herausschneiden und in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
  • Das Backrohr auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Zucker in die Pfanne geben, kurz karamellisieren und danach das Kraut zugeben. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und durchrühren.
  • Den Essig unterrühren und zugedeckt in ca. 10-15 Minuten bissfest, nicht zu weich dünsten.
  • Das Kraut mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen, offen beiseite stellen und etwas auskühlen lassen.
Guss
  • Für den Guss den Sauerrahm mit den Eiern verquirlen und mit Salz abschmecken.
  • Den Bergkäse kurz ins Tiefkühlfach legen und dann grob reiben.
  • Den Mürbteig ausrollen und eine ca. 26 cm große Tarteform damit auskleiden, die Krautfüllung ohne ausgetretenem Saft darauf verteilen. Den Guss über die Füllung gießen und den Bergkäse darauf verteilen.
  • Im Ofen ca. 30 Minuten goldbraun backen.


.

.

Spitzkraut Tarte

Spitzkraut Tarte

Diese Tarte hat sogar „nicht Kraut“-Liebhaber begeistert – wurde zumindest behauptet XD

Viel Spaß!


nudelsieb

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s