Nasi Goreng ­čç«­čçę

Nasi Goreng ­čç«­čçę

Nasi Goreng ist eigentlich nichts anderes als gekochter (nasi) und gebratener (goreng) Reis, mit schier unendlich vielen Variationsm├Âglichkeiten. Das Reisgericht ist im gesamten asiatischen Raum verbreitet und vor allem in Indonesien sehr beliebt. In Indonesien spielt auch die Uhrzeit keine Rolle, denn dort wird Nasi Goreng jederzeit serviert und gegessen, quasi vom Fr├╝hst├╝ck bis zum Mitternachtssnack.­čśë

Nasi Goreng ­čç«­čçę

Nasi Goreng ­čç«­čçę

Nasi Goreng ist wohl auch so beliebt, weil es schnell geht und sehr flexibel an den pers├Ânlichen Geschmack oder an den Inhalt des K├╝hlschranks­čśë anpassbar ist. In Indonesien ist Nasi Goreng mit Garnelen und Eiern ein g├Ąngiges Fr├╝hst├╝ck und die Variante mit Huhn, Ei und Krabbenchips ein beliebter Street-Food-Klassiker. Wie es sich f├╝r einen Weltreisenden geh├Ârt, suche ich nach geeigneten Rezepten immer auf Webseiten und Blogs des jeweiligen Landes. Google und Pinterest wissen damit zwar, was ich so koche­čĄĚÔÇŹÔÖé´ŞĆ­čśé, aber dabei ist mir auch klar geworden, warum meine bisherigen Versuche mit Nasi Goreng nie so wirklich umwerfend waren. Das lag einerseits an der Sauce, mit der der Reis gebraten wird. In Indonesien wird s├╝├če Sojasauce verwendet, damit der Reis beim Braten richtig karamellisiert und in Kombination mit Garnelenpaste oder Fischsauce seinen typisch w├╝rzigen Geschmack erh├Ąlt. Mein zweiter und gr├Â├čerer Fehler war bisher der Reis. In keinem mir bekannten deutschsprachigen Rezept ist jemals gestanden, dass der Reis unbedingt kalt und schon leicht angetrocknet sein soll, damit er beim Braten mit der Sauce nicht matschig und klebrig wird. Dass das mit frisch gekochtem Reis nicht wirklich funktioniert, steht in (fast) jedem indonesischen Rezept. Wenn man dar├╝ber nachdenkt und das schadet ja bekanntlich nie, klingt das ja auch logisch, oder?­čśť

Nasi Goreng ­čç«­čçę

Tags: #einnudelsiebbloggt #in80gerichtenumdiewelt

Zutaten (3 Portionen):
Reis
  • 300 g Reis
  • 500 g Wasser
  • 1 TL Kurkuma (optional)
  • 1 TL Sesam├Âl
  • 1 TL Salz
W├╝rzsauce
  • 2 EL Sojasauce, s├╝├č
  • 1 EL Sojasauce, salzig
  • 1 EL Fischsauce (oder Garnelenpaste)
  • 1 EL Sweet-Chilisauce (optional)
  • 300 g H├╝hnerfilet
  • 1 Zwiebel, rot
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Chilischoten, frisch
  • 1 Spitzpaprika, rot
  • 2 Eier
  • Salz
  • Erdnuss├Âl
  • 100 g Erbsen (TK, aufgetaut)
  • 100 g Garnelen (TK, aufgetaut)
Topping (optional)
  • R├Âstzwiebel
  • Salatgurke
  • N├╝sse, gehackt
Zubereitung:
Reis
  • Den Reis mit Wasser, Sesam├Âl, eventuell etwas Kurkuma und wenig Salz aufkochen und 20 Minuten, zugedeckt auf kleinster Stufe garen.
  • Danach den Reis auf einem Blech verteilen und komplett ausk├╝hlen lassen. Idealerweise wird der Reis schon am Vortag gekocht.
W├╝rzsauce
  • Alle Zutaten f├╝r die W├╝rzsauce vermischen und beiseite stellen.
  • Das H├╝hnerfleisch in W├╝rfel schneiden.
  • Die Zwiebel und die Knoblauchzehen sch├Ąlen und fein w├╝rfeln.
  • Die Chilischoten eventuell entkernen und fein schneiden.
  • Die Paprikaschote, l├Ąngs halbieren, entkernen und quer in d├╝nne Streifen schneiden.
  • Die Eier verquirlen und leicht salzen.
  • Die Wok (oder eine gro├če Pfanne) aufheizen und etwas Erdnuss├Âl darin verteilen.
  • Die Eier darin braten, herausnehmen und in St├╝cke zerrei├čen.
  • Das H├╝hnerfleisch mit wenig ├ľl knusprig anbraten und beiseite stellen.
  • Die Zwiebel, den Knoblauch, die Chili- und Paprikaschoten wenige Minuten kr├Ąftig anbraten.
  • Den Reis mit der W├╝rzsauce hinzuf├╝gen und einige Minuten braten. Dabei ├Âfters umr├╝hren, damit sich der Reis nicht anlegt.
  • Die Erbsen, die Garnelen und das H├╝hnerfleisch unterr├╝hren und erw├Ąrmen.
  • Das Reisgericht mit etwas Sojasauce oder Salz abschmecken und das gebratene Ei untermischen und servieren.
  • Als optionales Topping habe ich R├Âstzwiebel, einige Gurkenscheiben und Cashewn├╝sse verwendet.
Nasi Goreng ­čç«­čçę

Nasi Goreng ­čç«­čçę

In indonesischen Familien wird Nasi Goreng oft mit R├Âstzwiebeln, Gurkenst├╝cken, Garnelencrackern aber auch N├╝ssen serviert. Ich pers├Ânlich brauche die Salatgurke nicht wirklich, aber die R├Âstzwiebel hat f├╝r mich gut gepasst.

Apropos pers├Ânlich. Heute vor 7 Jahren habe ich meinen Blog angelegt. Begonnen hat alles, da ich mein Rezept f├╝r die K├╝rbis-Orangen-Marmelade nicht mehr gefunden habe. Mein Blogtitel kommt ja nicht von ungef├Ąhr.­čÖł­čść Dass ich heute noch immer schreibe und mittlerweile mehr als 500 Beitr├Ąge ver├Âffentlicht habe, h├Ątte ich mir damals nicht gedacht. Dass irgendjemand interessiert, was ich koche und schreibe, ich mich mit meinen Rezepten und Geschichten auch auf Instagram, Pinterest, Facebook & Co. herumtreibe, mein kleiner Blog auch in meinem privaten Umfeld gelesen wird und sogar Rezepte von mir nachgekocht werden, ist sieben Jahre danach einfach unglaublich. Wie im echten Leben so ├╝blich, finde ich nicht immer die Zeit um mich intensiver um meinen, rein privaten und nebenberuflich gef├╝hrten, Blog zu k├╝mmern. Dennoch bin ich immer noch mit Herzblut dabei und sage Danke f├╝rs Liken, Kommentieren und vor allem f├╝rs Ausprobieren und Lesen.­čśë


Viel Spa├č!


nudelsieb

10 Gedanken zu “Nasi Goreng ­čç«­čçę

  1. Oda Schellhas schreibt:

    7 Jahre schon – wie toll!!! Herzlichen Gl├╝ckwunsch zum Jubil├Ąum! ­čąé­čŹż Und 500 Rezepte, wow! ­čś» Dagegen bin ich ja noch eine blutige Anf├Ąngerin und frage mich jetzt schon, wie lange mir wohl noch was einfallen wird?! ­čśů
    Das Rezept und Deine Erl├Ąuterungen f├╝r das Nasi Goreng gefallen mir total gut! Das ist was, was ich nie im Restaurant bestelle, weil mir das oft zu trocken und irgendwie lieblos zusammengeworfen erscheint. Bei Dir habe ich jetzt richtig Lust darauf bekommen! Und ich w├╝rde auf jeden Fall die Gurke (aber vielleicht in W├╝rfelchen? ­čĄö) dazu servieren. So ein bisschen was Frisches dazu gef├Ąllt mir sehr.

    Gef├Ąllt 1 Person

    • Ein Nudelsieb bloggt schreibt:

      Dankesch├Ân!
      Ja, mit der Zeit kommt schon was zusammen, auch wenn ich manchmal (meist im Sommer) etwas „blogfaul“ bin. Dir fallen bestimmt noch viele tolle Rezepte ein und dann wird meine „Muss ich dringend probieren!“-Liste gleich noch l├Ąnger.­čśů Das mit den Gurkenw├╝rfeln ist mir beim Betrachten der Bilder dann auch in den Sinn gekommen.­čÖł Was solls, so ist das bei mir ­čĄĚÔÇŹÔÖé´ŞĆ – fotografiert wird was auf den Tisch kommt, nat├╝rlich nur wenn’s schmeckt.­čśé

      Gef├Ąllt mir

  2. myclaud­čĺŤstories schreibt:

    Ich find es einfach immer wieder so toll und spannend, wenn man sich neugierig durch die „anderen K├╝chen“ studiert. Ich hab diesen Tip mit dem „kalten“ Reis tats├Ąchlich mal von einer Asiatin auf Insta bekommen ,als mein Versuch nicht so „sch├Ân“ war…seit dem aber nicht mehr gemacht ­čĄú­čĄú s├╝├če Sojasauce h├Ątte ich sogar, es spricht also nichts gegen einen zweiten Versuch ­čśë

    Gef├Ąllt 1 Person

  3. Alex schreibt:

    Herzlichen Gl├╝ckwunsch zum 7. Jubil├Ąum! Dein Blog zeichnet sich durch Neugier, Kreativit├Ąt und Sorgfalt beim Kochen wie beim Bloggen aus. Ich lese hier immer sehr gerne ­čÖé
    Dir alles Gute und noch viele Jahre Spa├č an der Aufgabe. Ich freu mich schon.
    Alex

    Gef├Ąllt 2 Personen

  4. kulturbowle schreibt:

    Herzlichen Gl├╝ckwunsch zum Blog-Geburtstag! Auf viele, weitere Jahre mit Freude am Bloggen und viele sch├Âne Beitr├Ąge… ich habe selbst schon einiges nachgekocht, nachgebacken und ausprobiert und freue mich immer ├╝ber kulinarische Inspirationen aus Graz! Herzliche Gr├╝├če! Barbara

    Gef├Ąllt 1 Person

    • Ein Nudelsieb bloggt schreibt:

      Ich wei├č das voll zu sch├Ątzen und freue mich wie ein kleines Kind, wenn meine Rezepte nachgekocht werden und dann auch noch schmecken. Nachdem ich f├╝r mein Leben gern koche und noch viel lieber esse, werden schon noch ein paar Jahre dazukommen.­čśë
      Vielen lieben Dank, Barbara und ganz liebe Gr├╝├če nach Bayern!
      G├╝nter

      Gef├Ąllt 1 Person

Kommentar zu meinem Beitrag verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s