Steirisches Landbrot mit Walnüssen und Chiasamen

Steirisches Landbrot

Das Steirische Landbrot ist ein weiteres Rezept von Backprofi Christian Ofner, das sich mit zusätzlichen Zutaten leicht abwandeln lässt. Natürlich habe ich auch diese Brote wieder im Topf gebacken.

Steirisches Landbrot

Steirisches Landbrot


Steirisches Landbrot

Zutaten:
Landbrot
  • 475 g Wasser, 32°C
  • 2 TL Salz (12 g)
  • 310 g Roggenmehl (Type 960)
  • 310 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 Pkg Trockenhefe
  • 1 EL Bio Gerstenmalzmehl (6 g)
  • 25 g Roggenvollkornsauerteig, getrocknet
  • 1½ TL Brotgewürz (Kümmel, Fenchel, Anis, Koriander) (6 g)
mit Walnüssen (Variante 1)
  • 80 g Walnüsse, ganz
  • 3 EL Chiasamen
mit Sonnenblumenkernen (Variante 2)
  • 80 g Sonnenblumenkerne
  • 3 EL Graumohn
Zubereitung:
Landbrot
  • Das Salz im lauwarmen Wasser auflösen und in die Rührschüssel geben.
  • Die Mehlsorten, mit dem Trocken-Sauerteig, dem Gerstenmalzmehl, dem Brotgewürz, den Chiasamen, den ganzen Walnüssen und der Trockengerm vermischen und zum Wasser in die Rührschüssel geben.
  • Mit dem Knethaken der Küchenmaschine 8 Minuten langsam und 2 Minuten schneller kneten.
  • Die Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und im Backrohr bei eingeschaltenem Ofenlicht 30 Minuten rasten lassen.
  • Den Teig aus dem Ofen nehmen und das Backrohr mit dem leeren gusseisernen Topf inklusive Deckel auf 225°C Heißluft aufheizen. (Achtung: keinen Deckel mit Kunststoffgriff verwenden!)
  • Den Teig auf ein leicht bemehltes Brett geben, rund wirken, zu einem runden Laib formen, mit etwas Mehl bestauben und mit dem Schluss nach unten zugedeckt 30-40 Minuten gehen lassen.
  • Den Topf aus dem Backrohr holen, Deckel abnehmen (Achtung: sehr heiß), den Teig mit dem Schluss nach unten in den Topf geben und mit dem Deckel wieder schließen.
  • Den Topf in das Backrohr geben und die Temperatur auf 185°C Heißluft reduzieren und 55 Minuten backen.
  • Danach den Deckel entfernen und bei Bedarf weitere 5 Minuten fertig backen.
  • Den Topf aus dem Ofen nehmen, das Brot vorsichtig aus dem Topf herausnehmen und auf einem Gitter (da es sonst "schwitzt") vollständig auskühlen lassen.
mit Walnüssen (Variante 1)
  • Die Walnüsse und die Chiasamen zum Mehl geben
mit Sonnenblumenkernen (Variante 2)
  • Die Sonnenblumenkern und den Graumohn getrennt ohne Fett rösten und zum Mehl geben.


Steirisches Landbrot mit Walnüssen

Steirisches Landbrot mit Walnüssen

oder mit Sonnenblumenkernen

oder mit Sonnenblumenkernen

Steirisches Landbrot mit Sonnenblumenkernen

Steirisches Landbrot mit Sonnenblumenkernen


Gutes Gelingen!


nudelsieb

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s