Scheiterhaufen

Scheiterhaufen mit Apfelfülle

Nach nun schon (viel zu) langer Pause, gibt es endlich wieder was Neues hier auf meinem Blog. Auf speziellen Wunsch der Jugend im Haus musste das Rezept für den Scheiterhaufen hier landen. Im Grunde ist der Scheiterhaufen ein schnelles, einfaches Gericht entweder als süßes Hauptgericht oder als Nachspeise.

Scheiterhaufen

Scheiterhaufen

Den Scheiterhaufen gibt’s in unzähligen Kombinationen und Füllungen z.b. mit Kokos und Orangen. Das ist hier die wohl klassischste Variante in Anlehnung an das Rezept aus Plachutta’s Kochschule.
Statt den Semmeln habe ich aber einen Brioche-Striezel verwendet und die Füllung mit Marzipan „gepimpt“ 😉

Scheiterhaufen

Zutaten (6 Portionen):

Apfelfülle
  • 4 säuerliche Äpfel (ca. 500 g)
  • 1 Zitrone
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Vanillezucker
  • 2 EL brauner Rohrzucker
  • Rosinen (optional)
Scheiterhaufen
  • 1 Brioche-Striezel 500g
  • Butter zum Ausstreichen
  • 0,25 l Milch
  • 5 Eier
  • 40 g Staubzucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 100 g Marzipan
  • 90 g Butter
  • Staubzucker

Zubereitung:

  • Das Backrohr auf 170°C aufheizen.
  • Das Marzipan in das Tiefkühlfach legen.
Apfelfülle
  • Die Äpfel schälen, entkernen und in Spalten (ca. 5 mm dick) schneiden.
  • Die Zitrone heiß abwaschen und von der halben Zitrone die Schale fein abreiben und den Saft auspressen.
  • Die Apfelscheiben mit Zitronenschale, Zitronensaft, Zimt, Vanillezucker und Zucker vermischen.
  • Wer möchte kann auch noch (eventuell in Rum eingelegte) Rosinen untermischen.
Scheiterhaufen
  • Eine große Auflaufform (ca 30×20 cm) mit weicher Butter ausstreichen.
  • Die Milch mit den Eiern, dem Vanillezucker und dem gesiebten Staubzucker mit einem Schneebesen verrühren.
  • Den Brioche-Striezel in 1 cm dicke Scheiben schneiden, in die Milch-Eier-Mischung tauchen und damit die Auflaufform flächendeckend auslegen.
  • Die Apfelfülle darauf verteilen und glatt streichen.
  • Das gekühlte Marzipan grob reiben und auf der Apfelfülle verteilen.
  • Die restlichen Striezel-Scheiben ebenfalls in der Milch-Eier-Mischung tränken und die Apfelfülle damit abdecken.
  • Die verbleibende Milch-Eier-Mischung über den Scheiterhaufen gießen.
  • Den Scheiterhaufen mit flüssiger Butter beträufeln und im vorgeheizten Backrohr auf mittlerer Schiene bei 170°C ca. 40 min goldbraun backen.
  • Den Scheiterhaufen bei ausgeschaltenem, leicht geöffnetem Backrohr noch ca. 10 Minuten nachziehen lassen und mit Staubzucker bestreut servieren.

 

Scheiterhaufen

Scheiterhaufen

💡 Den Scheiterhaufen kann man nach dem Backen auch noch mit einer Schneehaube (2 Eiklar und 60 g Kristallzucker) bestreichen und bei 250°C Heißluft für ca. 10 min. überbacken.

💡 Eine Vanillesauce passt auch hervorragend dazu.

Diesmal habe ich auf die Schneehaube verzichtet (mag ich nicht so wirklich) und die Rosinen wegen Kati weggelassen 😉

Süßes Vergnügen!


nudelsieb

Kommentar zu meinem Beitrag verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s